Eddie Lawson 11. März 1958 Upland (Kalifornien)

Lawson gewann in den Jahren 1981 und 1982 dieUSA Meisterschaft auf einer Kawasaki Z1000 (Z1000J bzw. 1982 mit einer Z1000S1).

Mit Yamaha errang er die Weltmeisterschaften der Jahre1984,1986 und1988 in der 500 ccm Klasse die WM. ZurSaison 1989 wechselte er zum Rothmans-Honda-Team von Kanemoto und gewann zum vierten Mal den WM-Titel in der Königsklasse. Mit dieser Leistung gilt „Steady Eddie“ als einer der erfolgreichsten Rennfahrer der Geschichte. Insgesamt war der US-Amerikaner 31 mal siegreich in der Klasse bis 500 cm³.

  • 1980 – AMA 250cc Meister auf Kawasaki
  • 1981 – AMA 250cc Meister auf Kawasaki
  • 1982 – AMA Superbike Meister auf Kawasaki
  • 1983 – AMA Superbike Meister auf Kawasaki
  • 1983 – Dritter beim 200 Meilen von Imola auf Yamaha
  • 1984 – 500 ccm Weltmeister auf Yamaha
  • 1985 – Sieger beim 200 Meilen von Imola auf Yamaha
  • 1985 – 500-cm³-Vize-Weltmeister auf Yamaha
  • 1986 – 500-cm³-Weltmeister auf Yamaha
  • 1986 – Sieger beim Daytona 200 auf Yamaha
  • 1987 – 500-cm³-WM-Dritter auf Yamaha
  • 1988 – 500-cm³-Weltmeisterauf Yamaha
  • 1989 – 500-cm³-Weltmeisterauf Honda
  • 1990 – Sieger beim 8 Stunden von Suzuka zusammen mitTadahiko Taira auf Honda
  • 1993 – Sieger beim Daytona 200 auf Honda
  • 31 GP-Siege