16. Sep, 2022

Gran Premio Animoca Brands de Aragón 16 Sep - 18 Sep

Foggia ist Schnellster der Freitagstrainings

motogp

'The Rocket" fürht vor dem japanischen 'Crazy Boy" Sasaki nach den ersten beiden Freien Trainings des Aragon Grand Prix

Dennis Foggia von Leopard Racing ist am ersten Tag des Gran Premio Animoca Brands de Aragon in der Moto3™-Klasse der Schnellste gewesen. Der Mann, der beim letzten Mal in Misano und auch im letzten Jahr im MotorLand Aragon gewann, gab im FP2 mit einer 1:58.507 das Tempo vor. Mit dieser Zeit lag Foggia knapp zwei Zehntelsekunden vor Ayumu Sasaki von Sterilgarda Husqvarna Max und etwas mehr als drei Zehntelsekunden vor Daniel Holgado von Red Bull KTM Ajo.
Die Freitags-Entscheidungen fielen in den letzten Minuten des FP2

Sasaki war der schnellste Mann im FP1 mit einer 1:58.819 und das war auch die schnellste Rundenzeit des Tages bis zu den letzten zwei Minuten des FP2, als Foggia mit der bereits erwähnten 1:58.507 an die Spitze der Zeitenliste sprang. Sasaki stürzte zuvor auf dem Weg in die Reverse Corkscrew, doch als die Zielflagge geschwenkt wurde, sicherte sich der Japaner mit einer 1:58,677 den zweiten Platz, während Holgado mit einer 1:58,830 die Bestzeit fuhr.

Stefano Nepa (Angeluss MTA Team) wurde mit einer späten 1:59,055 Vierter, knapp vor dem WM-Führenden Izan Guevara (Autosolar GASGAS Aspar Team), der mit seiner 1:59,085, die er im FP1 fuhr, Fünfter wurde. Auf den Plätzen sechs bis acht liegen nach den ersten beiden Sessions des Wochenendes Ivan Ortola (Angeluss MTA Team), Xavier Artigas (CFMoto Racing PrüstelGP) dank seiner FP1-Zeit und Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3).
So sieht der Rest der Top 10 aus

Joel Kelso (CIP Green Power) stürzte nur wenige Minuten nach Beginn des FP2 in Kurve 7, liegt aber dank seiner Zeit vom Vormittag  auf dem neunten Platz, während David Muñoz (BOE Motorsports) die Top 10 komplettiert. An der Schwelle zu den Top 14 im Q2 finden sich mit Sergio Garcia (Autosolar GASGAS Aspar Team) als 13., John McPhee (Sterilgarda Husqvarna Max) als 14. und Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) als 15. einige bemerkenswerte Namen, während Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) nach einer Session, in der er in Kurve 14 von der Strecke abkam, 20. ist. Es ist jedoch davon auszuegehen, dass das FP3 für die Qualifikationsreihenfolge am Samstagnachmittag noch einmal entscheidend sein wird.

Wer schafft es direkt ins Q2? Findet es am Samstag heraus, wenn das FP3 ab 09:00 (GMT +2) stattfindet!

Moto3™ Top 10 am Freitag:
1. Dennis Foggia (Leopard Racing) - 1:58.507
2. Ayumu Sasaki (Sterilgarda Husqvarna Max) + 0,170
3. Daniel Holgado (Red Bull KTM Ajo) + 0,323
4. Stefano Nepa (Angeluss MTA Team) + 0,548
5. Izan Guevara (Autosolar GASGAS Aspar Team) + 0,578
6. Ivan Ortola (Angeluss MTA Team) + 0,578
7. Xavier Artigas (CFMOTO Racing PrüstelGP) + 0,598
8. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) + 0,642
9. Joel Kelso (CIP Green Power) + 0,664
10. David Muñoz (BOE Motorsports) + 0,664