2. Sep, 2022

Gran Premio Gryfyn di San Marino e della Riviera di Rimini 02 Sep - 04 Sep

Foggia steht im FP1 von Misano an der Spitze

motogp

'The Rocket' war am Freitagmorgen in Misano auf heimischem Boden am schnellsten unterwegs
Tags Moto3, 2022, GRAN PREMIO GRYFYN DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, FP1

Der Italiener Dennis Foggia hat im FP1 des Moto3™ Rennens an der Adriaküste, dem Gran Premio Gryfyn di San Marino e della Riviera di Rimini, das Tempo bestimmt. Der Leopard Racing Fahrer wurde am Freitagmorgen mit einer 1:42.442 bei seiner vorletzten Runde auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli mit der schnellsten Runde gewertet. Damit lag er nur 0,056 Sekunden vor dem Sieger des letzten Rennens Ayumu Sasaki. Der 'Crazy Boy' fuhr inoffiziell eine schnellere Runde, eine sehr späte 1:42.306, aber sie wurde wegen eines Verstoßes gegen die Streckenbegrenzung gestrichen, wodurch der Sterilgarda Husqvarna Max-Fahrer mit einer 1:42.498 als Zweiter wurde.

Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team), der mit fünf Punkten Vorsprung Zweiter in der Weltmeisterschaft ist, wurde mit einer 1:42,665 Dritter vor Carlos Tatay (CFMoto Racing PruestelGP) und Diogo Moreira (MT Helmets - MSI). Der Fahrer an der Spitze der Meisterschaftswertung, Sergio Garcia (Gaviota GASGAS Aspar Team), wurde mit einer Zeit von 1:43.528 nur als 18. gewertet, nachdem auch er den Sensoren der Streckenbegrenzung mehrfach zu nahe kam.

Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) erlebte ein schmerzhaftes Ende seines Vormittagstrainings, als er 15 Minuten vor Schluss in Kurve 15 einen Highsider hatte. Masia konnte den Unfallort zwar zu Fuß verlassen, war aber sichtlich angeschlagen von dem Sturz. Er war auch nicht der Einzige, denn Mario Aji (Honda Team Asia) stürzte ebenfalls in Kurve 15, als die Zeit bereit abgelaufen war.

Es war eine Art Freitags-Shootout im FP1, also verpasse nicht FP2 später am Tag um 13:15 (GMT +2)!

Moto3™ FP1 Top 10:
1. Dennis Foggia (Leopard Racing) - 1:42.442
2. Ayumu Sasaki (Sterilgarda Husqvarna Max) + 0,056
3. Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team) + 0,223
4. Carlos Tatay (CFMOTO Racing PrüstelGP) + 0,384
5. Diogo Moreira (MT Helmets - MSI) + 0,421
6. Riccardo Rossi (SIC58 Squadra Corse) + 0,535
7. Kaito Toba (CIP Green Power) + 0,564
8. Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) + 0,573
9. Ryusei Yamanaka (MT Helmets - MSI) + 0,692
10. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) + 0,704