20. Aug, 2022

CryptoDATA Motorrad Grand Prix von Österreich 19 Aug - 21 Aug

Ogura holt sich die Moto2™-Pole in Spielberg

motogp

Seine Hartnäckigkeit zahlte sich für den Japaner im Q2 auf dem Red Bull Ring aus

Ai Ogura vom Idemitsu Honda Team Asia hat sich die Moto2™-Pole Position beim CryptoDATA Motorrad Grand Prix von Österreich gesichert. Der Japaner fuhr im Q2 auf dem Red Bull Ring in Spielberg eine 1:33.933 und beendete die Session mit nur 0,048 Sekunden Vorsprung auf Alonso Lopez von CAG Speed Up. Der WM-Führende Augusto Fernandez (Red Bull KTM Ajo) sicherte sich ebenfalls einen Platz in der ersten Reihe für das Rennen am Sonntagnachmittag.
Ogura beherrscht das Geschehen

Lopez war der frühe Tempomacher im Q2 und der 20-jährige Spanier setzte sich in seiner dritten fliegenden Runde mit einer 1:33.981 an die Spitze. Ogura übernahm bald die zweite Position, wenn auch mit mehr als zwei Zehntelsekunden Rückstand, doch er war weiterhin eine Gefahr. Der Mann, der mit einem MotoGP™-Platz bei LCR Honda Idemitsu in Verbindung gebracht wird, fuhr eine Reihe von roten ersten und zweiten Sektoren, hatte aber Mühe, sich über die gesamte Runde zu verbessern.

Jake Dixon (Zinia GASGAS Aspar Team) schlug daraus Kapital, indem er sich mit einer 1:34.104 weniger als drei Minuten vor Schluss auf die zweite Position schob, bevor Ogura schließlich alle vier Sektoren gut genug aneinanderreihte, um eine 1:34.001 zu fahren. Nachdem der in Saitama geborene Pilot den Rückstand auf Lopez aufgeholt hatte, konnte er ihn kurz vor der Zielflagge mit einer 1:33,933 wieder wettmachen. Für Ogura, der in der Weltmeisterschaft auf Platz zwei liegt, ist es die zweite Moto2™-Pole seiner Karriere, aber Lopez' Belohnung ist ein Start aus der ersten Reihe, der sich sehen lassen kann. Fernandez wurde mit einer noch späteren 1:34.101 Dritter.
Wie der Rest der Startaufstellung aussieht

Dixon wurde somit als Vierter gewertet, während Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) als Fünfter erneut nur eine Tausendstelsekunde langsamer war. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo), der nach seinem Oberschenkelbruch bei einem Sturz im Motocross-Training wieder im Sattel sitzt, belegte mit einer späten 1:34.126 einen beeindruckenden sechsten Platz, während Celestino Vietti (Mooney VR46 Racing Team) mit einer 1:34.170 Siebter wurde.

Die Top 10 wurden von Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP), Albert Arenas (Zinia GASGAS Aspar Team) und Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team) komplettiert, während der schnelle Mann aus dem Q1, Cameron Beaubier (American Racing), nach einem Sturz in Turn 1 auf Platz 11 landete. Fermin Aldeguer (CAG Speed Up) kam aus dem Q1, war aber zeitweise der Schnellste im Q2, bevor er im Endklassement auf den 12. Platz zurückfiel, während Aron Canet (Flexbox HP40) 13. wurde, nachdem er ebenfalls in Kurve 1 gestürzt war. Der Rest des Q2-Klassements bestand aus Filip Salac (Gresini Racing Moto2™), Tony Arbolino (Elf Marc VDS Racing Team), Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team), Jorge Navarro (Flexbox HP40) und Barry Baltus (RW Racing GP).

Zurück im Q1, verbesserten sich Joe Roberts (Italtrans Racing Team) und Jeremy Alcoba (Liqui Moly Intact GP) nach der Zielflagge. Alcoba fehlten jedoch noch 0,084 Sekunden auf die ersten Vier und Roberts 0,120 Sekunden auf den Cut-off, so dass die beiden von den Plätzen 19 und 20 starten werden. Ebenfalls in Reihe 7 steht Debütant Senna Agius, der an diesem Wochenende als Verletzungsersatz für Sam Lowes im Elf Marc VDS Racing Team antritt. Niccolo Antonelli (Mooney VR46 Racing Team) kam nach einem Sturz in Turn 2a davon und würde in Q1 als 11. und damit als 25. in der Startaufstellung stehen.

Ogura hat die Möglichkeit, nicht nur seinen zweiten Moto2™-Rennsieg zu erringen, sondern auch die Lücke zu Fernandez zu schließen und ihn in der Weltmeisterschaft möglicherweise sogar zu überholen. Kann er das schaffen? Nach dem Warm-Up am Morgen beginnt das Rennen am Sonntag um 12:20 Uhr (GMT +2)!

Moto2™ Q2 Top 10:
1. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) - 1:33.933
2. Alonso Lopez (CAG Speed Up) + 0,048
3. Augusto Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,168
4. Jake Dixon (Zinia GASGAS Aspar Team) + 0,171
5. Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) + 0,172
6. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0,193
7. Celestino Vietti (Mooney VR46 Racing Team) + 0,237
8. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 0,312
9. Albert Arenas (Zinia GASGAS Aspar Team) + 0,321
10. Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team) + 0,324