30. Jul, 2022

Round 06 Prosecco DOC Czech Round 29 - 31 Jul

Bautista im FP3 im feuchten Most an der Spitze, Philipp Oettl auf 4,

durcheinandergewirbelte Reihenfolge weiter hinten

wsbk.com

Der Meisterschaftsführende übernahm die Kontrolle an der Spitze, als der Regen die Reihenfolge veränderte

Der zweite Tag der Prosecco DOC Czech Round im Autodrom Most begann für das Feld der MOTUL FIM Superbike World Championship 2022 bei feuchten Bedingungen. Der Nieselregen am frühen Morgen sorgte dafür, dass sich die Strecke zu Beginn des Tages nicht in einem idealen Zustand befand und sich nicht alle Fahrer dafür entschieden, auf die Strecke zu gehen. Als sich die Bedingungen im Laufe der Session verbesserten, war es Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati), der am Ende des FP3 und vor der Tissot Superpole eine Ducati 1-2 anführte.

Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati) war der erste Fahrer auf der Strecke, der sich bei nassem Wetter an die Strecke gewöhnte und viele Runden drehte, um sich auf den ersten Platz zu setzen und seine Zeit auf seiner letzten fliegenden Runde zu verbessern. Bassani (Motocorsa Racing) war an der Spitze des Feldes gut unterwegs und sorgte für einen Ducati-Sieg, während Iker Lecuona (Team HRC) nach seinem Sturz im FP2 wieder in Aktion war und in den letzten fünf Minuten auf den zweiten Platz fuhr, bevor er von Bassani auf den dritten Platz zurückgedrängt wurde. Philipp Oettl (Team Goeleven) drehte 11 Runden auf dem Weg zum vierten Platz und brachte damit drei Ducatis unter die ersten Vier, während Andrea Locatelli (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) die Top Fünf komplettierte. 

Eine Überraschung war der sechste Platz des britischen Youngsters Ryan Vickers (TPR Team Pedercini Racing), der bei schwierigen Bedingungen eine gute Leistung zeigte. Garrett Gerloff (GYTR GRT Yamaha WorldSBK Team) sicherte sich auf seiner letzten fliegenden Runde den siebten Platz vor Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK), während der amtierende Weltmeister und Schnellste des Freitags, Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK), Neunter wurde. Die Top Ten komplettierte Loris Baz (Bonovo Action BMW). Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK), Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati), Scott Redding (BMW Motorrad WorldSBK Team), Lucas Mahias (Kawasaki Puccetti Racing) und Christophe Ponsson (Gil Motor Sport-Yamaha) entschieden sich, während der 30-minütigen Session in der Box zu bleiben.

 

Die ersten Sechs nach dem WorldSBK FP3 in Most, alle Ergebnisse hier: 

1. Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati) 1:46,090 Minuten

2. Axel Bassani (Motocorsa Racing) +0,852s

3. Iker Lecuona (Team HRC) +1,353s

4. Philipp Oettl (Team Goeleven) +2,038s

5. Andrea Locatelli (Pata Yamaha mit Brixx WorldSBK) +2,098s

6. Ryan Vickers (TPR Team Pedercini Racing) +2,776s