13. Jul, 2022

Round 05 Prosecco DOC UK Round 15 - 17 Jul

Donington als Nächstes für das GYTR GRT Yamaha WorldSBK Team

yamaha.com

Das GYTR GRT Yamaha WorldSBK Team bereitet sich nach einer fünfwöchigen Pause auf die fünfte Runde der FIM Superbike-Weltmeisterschaftssaison 2022 in Donington Park vor, wobei Garrett Gerloff und Kohta Nozane bestrebt sind, am britischen Austragungsort wieder aktiv zu werden.
 
Zuvor gelang es Gerloff in Misano, in Rennen 1 und dem Superpole-Rennen mit Platz acht und neun zwei Top-10-Platzierungen zu erzielen, während er Rennen 2 nach einem vielversprechenden Start leider nicht beenden konnte.
 
Der 26-jährige Amerikaner geht mit guten Erinnerungen an Donington Park ins Wochenende, nachdem er dort letztes Jahr im zweiten Rennen den zweiten Platz errungen hatte, sein bisher bestes Ergebnis im WorldSBK Feature Race.
 
Auf der anderen Seite der Box fügte Nozane mit Platz 12 in Rennen 1 seiner Bilanz von 2022 weitere Punkte hinzu. Der japanische Fahrer verpasste die Rennen am Sonntag nur knapp, wird aber versuchen, sein verbessertes Tempo in Top-10-Ergebnisse umzuwandeln.
 
Nachdem er den letztjährigen Besuch in Donington verletzungsbedingt verpasst hat, wird dies sein erster Einsatz auf der legendären 4,02 km langen Strecke sein. Nach den Freien Trainings und der Superpole-Qualifikation beginnt Rennen 1 am Samstag um 14:00 Uhr Ortszeit (GMT+1), Rennen 2 beginnt genau 24 Stunden später am Sonntag nach dem SPRC um 11:00 Uhr.
 
Garret Gerloff:
„Ich freue mich so sehr auf Donington, ich liebe die britischen Fans und die Energie. Der Track ist für mich etwas ganz Besonderes, er hat viel Geschichte und erinnert mich an viele amerikanische Tracks, die mir sehr am Herzen liegen. Das hatten wir Letztes Jahr war es größtenteils ein schönes Wochenende und ich würde dieses Mal gerne ein ähnliches Wochenende haben. Ich kann es kaum erwarten, dorthin zu gelangen und nach dieser kleinen Pause wieder mit meinem Team zusammen zu sein.“
 
Kohta Nozane:
„Es ist schön, nach einer Auszeit wieder hier zu sein. Ich kann es kaum erwarten, in Donington Park zu sein, da ich es letztes Jahr leider verpasst habe. Die Strecke hat eine lange Geschichte und ich glaube, sie wird mir gefallen. Wir werden uns also darauf konzentrieren, die Strecke schnell zu lernen, um ein solides Wochenende zu haben und gute Ergebnisse zu erzielen. Ich werde dieses Wochenende vor den großartigen britischen Fans so stark wie möglich fahren.“