18. Jun, 2022

Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland 17 Jun - 19 Jun

Guevara verwandelt Sachsenring-Dominanz in eine Pole

motogp.com

Der GASGAS-Pilot bricht im Q2 erneut den Rundenrekord vom Sachsenring

Auch Foggia hatte kaum Schlepptau - stattdessen half er seinem Teamkollegen Tatsuki Suzuki - aber er war immer noch gut genug, um eine 1:26.252 vor der Zielflagge und eine 1:26.164 danach zu fahren und sich damit den zweiten Startplatz zu sichern. Holgado war bis zur Pole-Runde von Guevara der Schnellste gewesen, der Spanier fuhr eine 1:26.189.
Garcia nimmt aus Reihe 3 die Verfolgung auf

Holgado verdarb die vorläufige japanische erste Startreihe fünf Minuten vor Schluss, doch das fragliche Trio hat die zweite Reihe für sich beansprucht. Ayumu Sasaki (Sterilgarda Husqvarna Max), der sich an seinem ersten Wochenende nach einem Sturz im Freien Training in Mugello zurückmeldete, wurde mit einer 1:26.299 Vierter vor Suzuki mit einer 1:26.325 und Ryusei Yamanaka (MT Helmets - MSI) mit einer 1:26.467. Letzterer muss jedoch im Rennen am Sonntag eine Long-Lap-Strafe absolvieren, da er beim letzten Rennen in Catalunya einen Sturz verursacht hatte.
Izan Guevara vom GASGAS Aspar Team hat seine Dominanz mit dem Erringen der Moto3™-Pole Position beim Liqui Moly Motorrad Grand Prix von Deutschland fortgesetzt. Nachdem er bereits im FP3 auf dem Sachsenring den Rundenrekord gebrochen hatte, gelang ihm dies auch im Q2, als er eine 1:25.869 fuhr und damit 0,295 Sekunden schneller war, als alle anderen. Dennis Foggia von Leopard Racing war der Beste Verfolger, während Daniel Holgado von Red Bull KTM Ajo sich zu ihnen in die erste Reihe gesellen wird.
Guevaras goldener Lauf

Die zwei schnellsten Moto3™-Runden in der Geschichte des Sachsenrings gehörten Guevara nach dem FP3 früher am Tag, und nun sind es drei, dank der Bemühungen des Spaniers im Qualifying.Es folgte eine Fahrt durch das Kiesbett in Turn 1, aber Guevara ist nach seinem Sieg beim Grand Prix von Katalonien vor zwei Wochen in glühender Form und wird am Sonntagnachmittag in Deutschland ein Auge auf die WM-Führung seines Teamkollegen Sergio Garcia werfen.

Der Führende der Moto3™ Weltmeisterschaft Garcia (GASGAS Aspar Team) befindet sich in der Mitte von Reihe 3, zwischen dem siebten Platz von David Muñoz (BOE Motorsports) und dem neunten Platz von Matteo Bertelle (QJMotor Avintia Racing Team), während Scott Ogden (VisionTrack Racing Team) die Top 10 komplettiert. Riccardo Rossi (Sic58 Squadra Corse) qualifizierte sich als 15. mit verbogenem Lenker, nachdem er im Q1 gestürzt war, und Xavier Artigas (CFMoto Racing PruestelGP) wurde 16. in der Startaufstellung, nachdem auch er im ersten Abschnitt des Qualifyings gestürzt war. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) schaffte es nicht, eine Zeit zu setzen, als er früh im Q2 stürzte, während Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) von einem Platz im Q2 auf Platz 24 zurückfiel, als seine schnellste Runde im Q1 wegen eines Verstoßes gegen die Streckenbegrenzung gestrichen wurde.

Kann irgendjemand Guevara stoppen oder wird er zwei Siege in Folge einfahren? Das Warm-Up findet am Sonntag um 09:00 Uhr (MESZ) statt, bevor die Moto3™-Rennen auf dem Ring um 11:00 Uhr beginnen.

Moto3™ Q2 Top 10:
1. Izan Guevara (Valresa GASGAS Aspar Team) - 1:25.869
2. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0,295
3. Daniel Holgado (Red Bull KTM Ajo) + 0,320
4. Ayumu Sasaki (Sterilgarda Husqvarna Max) + 0,430
5. Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) + 0,456
6. Ryusei Yamanaka (MT Helmets - MSI) + 0,598
7. David Muñoz (BOE Motorsports) + 0,748
8. Sergio Garcia (Valresa GASGAS Aspar Team) + 0,757
9. Matteo Bertelle (QJMotor Avintia Racing Team) + 0,771
10. Scott Ogden (VisionTrack Racing Team) + 0,776