17. Jun, 2022

Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland 17 Jun - 19 Jun

Fernandez beherrscht das erste Training auf dem Sachsenring

motogp.com

Der Spanier hat sich bereits bei den Zeitangriffen im FP1 einen großen Vorsprung erarbeitet...

Augusto Fernandez hat mit der schnellsten Zeit im FP1 der 10. Runde der Moto2™-Saison beim Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland ein Statement gesetzt. Der Red Bull KTM Ajo Fahrer war nicht nur der Schnellste in der ersten 40-minütigen Session des Wochenendes für die mittlere Klasse auf dem Sachsenring, seine 1:24.222 während der Zeitattacken-Phase ließ ihn 0,421 Sekunden vor dem Feld zurück. Der Abstand betrug kurzzeitig mehr als sieben Zehntelsekunden, bevor Alonso Lopez auf seiner MB Conveyors Speed Up rund sieben Minuten vor Schluss eine 1:24,643 erzielte. Lopez war dann einer von mehreren Fahrern, die während der Session stürzten, als er in Kurve 13 versuchte, Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) zu überholen, aber er hatte bereits genug getan, um sich den zweiten Platz in der Zeitenliste zu sichern.Aron Canet (Flexbox HP40) verpasste seine Chance auf die Moto2™-Führung um weniger als eine halbe Runde, als das Feld zuletzt beim Grand Prix von Katalonien in Aktion war, und begann sein deutsches GP-Wochenende auf vielversprechende Weise, indem er im FP1 mit einer 1:24.709 den dritten Platz belegte. Filip Salac (Gresini Racing Moto2™) fuhr mit einer 1:24.782 die viertschnellste Zeit und Albert Arenas, der beim Versuch, durch das Kiesbett in Kurve 1 zu fahren, stürzte, konnte sich mit einer 1:24.842 wieder aufrappeln und wurde Fünfter. Jake Dixon aus dem GASGAS Aspar Team war ein früher Tempomacher, bevor er sich mit einer 1:25,099 auf dem neunten Platz einreihte. Die beiden Führenden in der Weltmeisterschaft, Celestino Vietti (Mooney VR46 Racing Team) und Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia), belegten die Plätze 21 und 20, jeweils mit knapp 1,8 Sekunden Rückstand.

Vietti war ein weiterer Fahrer, der von der Strecke abkam, aber zumindest blieb er sitzen, was ein besseres Ergebnis war, als bei einem anderen Spitzenreiter der Weltmeisterschaft. Tony Arbolino fuhr nämlich keine Rundenzeit, nachdem er auf seiner Auslaufrunde in Kurve 5 von seiner Elf Marc VDS Racing Team Maschine abgeworfen wurde, aber eine erste Einschätzung seines Teams deutet darauf hin, dass ein Reifenschaden am Heck eher ein Symptom als die Ursache für den Zwischenfall war. Die Italiener waren nicht die einzigen, die Probleme hatten. Barry Baltus (RW Racing GP) wurde nach einem schnellen Sturz in Kurve 8 zur Untersuchung ins Medical Center gebracht, aber der Belgier war bei Bewusstsein.

Da es später am Wochenende um den Einzug ins Q2 geht, gibt es im FP2 am Freitagnachmittag noch viel zu tun! Schaltet ab 15:10 Uhr (GMT +2) wieder ein!

Moto2™ FP1 Top 10:
1. Augusto Fernandez (Red Bull KTM Ajo) - 1:24.222
2. Alonso Lopez (MB Conveyors Speed Up) + 0,421
3. Aron Canet (Flexbox HP40) + 0,487
4. Filip Salac (Gresini Racing Moto2) + 0,560
5. Albert Arenas (GASGAS Aspar Team) + 0,620
6. Cameron Beaubier (American Racing) + 0,710
7. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0,713
8. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0,848
9. Jake Dixon (GASGAS Aspar Team) + 0,877
10. Fermín Aldeguer (MB Conveyors Speed Up) + 0,886