21. Mai, 2022

Round 03 Estoril Round 20 - 22 May

Razgatlioglu führt das FP3 vor Rea und Bautista an, während sich die Bedingungen in Estoril ändern

wsbk.com

Der amtierende Weltmeister führte die zweite Session des Wochenendes an, als es am Samstagmorgen neblig wurde

Nach dem sonnigen Freitag begann die dritte Runde der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft 2022 auf dem Circuito Estoril am Samstag neblig. Die Streckenbedingungen boten nicht die gleiche Performance wie am Freitag, und so waren nicht alle Zeiten auf Anhieb eine direkte Verbesserung zum ersten Renntag. Die Bedingungen verbesserten sich jedoch, und obwohl Regen drohte, hielt das Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) nicht davon ab, seinen Platz an der Spitze zu festigen und seine beste Rundenzeit auf 1:36,233 Minuten zu verbessern.

Die Session begann für den amtierenden Weltmeister ruhig, denn er lag zunächst auf dem achten Platz, bevor er sich an die Spitze der Zeitenliste setzte und seine beste Zeit des Wochenendes fuhr. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK), der zum ersten Mal an diesem Wochenende unter den ersten beiden lag, verbesserte ebenfalls seine Zeit und macht weiter Fortschritte. Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati) wurde Dritter und brachte damit drei Hersteller in die Top Drei, konnte aber seine Gesamtzeit nicht verbessern. Das Gleiche gilt für seinen Teamkollegen Michael Ruben Rinaldi, der Vierter wurde, ohne sich zu verbessern. Andrea Locatelli (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) wurde Fünfter, ebenfalls ohne Verbesserung seiner Zeit.

Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) hatte eine gute Session und wurde Sechster, eine Verbesserung, da er am Freitag außerhalb der Top Ten lag. Scott Redding (BMW Motorrad WorldSBK Team) wurde Siebter, nachdem er sich in den letzten zehn Minuten der Session schrittweise steigern konnte, wobei er und Lowes ihre beste Runde des Wochenendes verbesserten. Iker Lecuona (Team HRC) folgte als Achter, und alle fünf Hersteller lagen unter den ersten Acht. Der Titel des besten unabhängigen Fahrers ging an Axel Bassani (Motocorsa Racing) als Neunter, während Xavi Vierge (Team HRC) die Top Ten komplettierte. Garrett Gerloff (GYTR GRT Yamaha WorldSBK Team) erlitt in Kurve 13 einen heftigen Highsider und wurde zur Untersuchung ins Medical Center gebracht; er belegte Platz 12, während Super-Sub Xavi Fores (Team Goeleven) 15. wurde.

 

Die Top Sechs nach FP3 in der WorldSBK,

1. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha mit Brixx WorldSBK) 1'36.233

2. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0,338s

3. Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati) +0,782s

4. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) +0,966s

5. Andrea Locatelli (Pata Yamaha mit Brixx WorldSBK) +0,969s

6. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +1,153s