23. Apr, 2022

Grande Prémio Tissot de Portugal 22 Apr - 24 Apr

Öncü rast mit Masterplan vom Q1 zu P1

motogp.com

Türkische Freude in Portimao, als der Tech3-Mann seine zweite Pole-Position seiner Karriere vor dem unglaublich starken Indonesier Mario Aji

Red Bull KTM Tech3-Pilot Deniz Öncü sorgte beim Tissot Grand Prix von Portugal für türkischen Freudentaumel, indem er seine letzte fliegende Runde perfekt timte und sich damit die zweite Pole Position seiner Karriere sicherte. Nachdem er zuvor ein nasses Q1 überstanden hatte, machte der Türke das Beste aus den sich verbessernden Streckenbedingungen und setzte sich just in dem Moment an die Spitze, als die Zielflagge geschwenkt wurde. Damit verwehrte er sowohl Mario Aji (Honda Team Asia) als auch Lorenzo Fellon (SIC58 Squadra Corse) die Chance auf ihre erste Pole Position.


Öncü, Aji und Fellon wechselten sich im Laufe der feuchten 15-minütigen Session an der Spitze des Q2 ab. Aber es war Scott Ogden von VisionTrack Racing, der sich an die Spitze der Zeitenliste setzte, als die Uhr auf Null tickte. Allerdings wurde die Runde des Briten wegen gelber Flaggen abgebrochen, und Öncü fuhr mit einer 2:03,955 anschließend die schnellste Runde der Session.

Der Indonesier Aji schien Öncü kurz darauf die Poleposition streitig zu machen, doch er verfehlte sie nur um 0,017 Sekunden und musste sich mit der zweiten Startreihe in seiner Rookie-Saison begnügen. Zu den beiden gesellt sich der Franzose Lorenzo Fellon, der nur zwei Wochen nach seinen ersten WM-Punkten erstmals aus der ersten Reihe startet.


Die zweite Startreihe wird von Carlos Tatay von CFMoto PruestelGP angeführt, gefolgt von Tatsuki Suzuki von Leopard Racing und Sergio Garcia von Valresa GasGas Aspar. Der Mann, der in der Meisterschaft an zweiter Stelle steht, konnte sich einen Startplatz in der zweiten Reihe sichern, obwohl er im Q2 unglaubliche drei Mal stürzte.

Riccardo Rossi von SIC58 Squadra Corse landete auf dem siebten Startplatz, über eine Sekunde hinter Öncü. Der Italiener wird einen Platz vor Ogden starten, der trotz seines besten Karriereresultats zweifelsohne frustriert sein wird, nachdem er eine Geschwindigkeit gezeigt hat, die für die erste Reihe ausgereicht hätte. Neben den beiden in Reihe drei steht auch noch Izan Guevara vom Valresa GASGAS Aspar Team.

In der vierten Startreihe nehmen mit Ayumu Sasaki vom Sterilgarda Max Racing Team, dem Gewinner des Großen Preises von Qatar, Andrea Migno (Rivacold Snipers Team), und dem Führenden der Weltmeisterschaft, Dennis Foggia (Leopard Racing), drei Hochkaräter, die Verfolgung auf.

Da der Regen am Renntag endlich vom Algarve International Circuit fernbleiben soll, wird es eine totale Lotterie sein, wenn um 11:20 Uhr Ortszeit (MESZ+1) die Lichter für Runde 5 der Moto3™ Weltmeisterschaft ausgehen. Genau wie wir es mögen!

Moto3™ Q2 Top 10:
1. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) - 2:03.955
2. Mario Aji (Honda Team Asia) + 0,017
3. Lorenzo Fellon (SIC58 Squadra Corse) + 0,475
4. Carlos Tatay (CFMoto PruestelGP) + 0,546
5. Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) + 0,608
6. Sergio Garcia (Valresa GASGAS Aspar Team) + 1,050
7. Riccardo Rossi (SIC58 Squadra Corse) + 1,182
8. Scott Ogden (VisionTrack Racing Team) + 1,247
9. Izan Guevara (Valresa GASGAS Aspar Team) + 1,356
10. Ayumu Sasaki (Sterilgarda Husqvarna Max) + 1,440