23. Apr, 2022

Grande Prémio Tissot de Portugal 22 Apr - 24 Apr

Oliveira lässt heimische Fans toben&Quartararo rettet Yamaha

motogp.com

Trotz des miserablen Wetters haben die portugiesischen Fans dank Oliveiras meisterhafter Runde im FP3 ein breites Grinsen im Gesicht...

Miguel Oliveira von Red Bull KTM Factory Racing nutzte seine Streckenkenntnis auf brillante Weise, indem er im FP3 des Tissot Grand Prix von Portugal die schnellste Runde des Wochenendes fuhr. Das Wetter mag in Portimao weiterhin miserabel gewesen sein, aber der Lokalmatador zauberte mit seiner 1:50.583 ein Lächeln auf die Gesichter der Fans.Der andere Schlüsselmoment des FP3 am Samstagmorgen war der Sturz des gestrigen Spitzenreiters Marc Marquez (Repsol Honda Team) in Kurve 8. Der Spanier wurde über das Vorderrad seiner RC213V geschleudert, kam jedoch sofort wieder auf die Beine und fuhr seine Honda zurück in die Box. Es war der erste Sturz des achtfachen Weltmeisters seit seinem berüchtigten Highsider in Indonesien....

Der Portugiese Oliveira fuhr die schnellste Runde der Session eine halbe Stunde vor Schluss, als der Regen etwas nachließ, bevor er weitere 0,031 Sekunden fand, um seinen Platz an der Spitze der Zeitenliste zu festigen.

Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) kam nur fünf Minuten später bis auf eine halbe Zehntel heran, als der Yamaha-Pilot nach dem Desaster vom Freitag eine Verbesserung von 1,5 Sekunden erzielte. Der Weltmeister wurde dann auf den dritten Platz zurückgedrängt, nachdem Joan Mir vom Team Suzuki Ecstar den zweiten Platz übernahm.

Es waren noch 20 Minuten zu fahren, als der Regen erneut einsetzte und das Leben aller außerhalb der Top Ten etwas erschwerte. Brad Binder vom Team Red Bull KTM Factory Racing, der gerade die viertschnellste Zeit gefahren war, stürzte in Kurve 9. Das Heck der RC16 des Südafrikaners brach aus, während er auf dem Weg war, die Führung zu übernehmen.

Repsol Hondas Marquez und Pol Espargaro wurden Fünfter und Sechster, Marco Bezzecchi von Mooney VR46 Racing wurde Siebter, obwohl er seinen zweiten Highsider des Wochenendes erlitt, und Johann Zarco von Pramac Racing platzierte sich als Achter, konnte sich aber nicht weiter verbessern. Aprilia-Pilot Aleix Espargaro war der letzte, der sich 20 Minuten vor Schluss noch steigern konnte. Er schlich sich in die Top Ten und verdrängte damit seinen Teamkollegen Maverick Viñales von dem letzten automatischen Q2-Platz.

Jack Miller vom Ducati Lenovo Team sicherte sich später den letzten garantierten Platz im Q2, allerdings auf Kosten von Teamkollege Francesco Bagnaia. Der Italiener wird im Q1 von seinen Ducati-Kollegen Jorge Martin und Enea Bastianini, dem Führenden der Weltmeisterschaft, um den Einzug in den Pole-Kampf bangen..

MotoGP™ Top 10:
1. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) - 1:50.552
2. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,049
3. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP™) + 0,054
4. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0,107
5. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0,114
6. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0,155
7. Marco Bezzecchi (Mooney VR46 Racing Team) + 0,584
8. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0,618
9. Aleix Espargaro (Aprilia Racing) + 0,696
10. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0,701