23. Apr, 2022

Round 02 Motul Dutch Round 22 - 24 Apr

Steeman sichert sich in der WorldSSP300 Superpole in Assen die Pole Position

wsbk.com

Der Niederländer holte sich die Pole Position mit einer unglaublichen Rundenzeit in der ersten Tissot Superpole Session der niederländischen Runde

Die Tissot Superpole Session der FIM Supersport 300 Weltmeisterschaft war eine dramatische Angelegenheit, bei der sich Lokalmatador Victor Steeman (MTM Kawasaki) auf dem TT Circuit Assen die Pole Position sicherte. Nach einer dramatischen 20-minütigen Session wird er sowohl Rennen 1 als auch Rennen 2 der Motul Dutch Round von der ersten Startreihe aus in Angriff nehmen.

STEEMAN AUF DER POLE: ein glückliches Pflaster auf heimischem Boden

Steemans Zeit von 1:48,951 Minuten sicherte ihm die Pole-Position in den Niederlanden. Damit wiederholte er seine Leistung vom niederländischen Lauf 2021 und sicherte sich seine vierte Pole-Position in der Klasse, während er versucht, seinen bisher einzigen WorldSSP300-Sieg zu wiederholen. Er wird an der Seite von Samuel Di Sora (Leader Team Flembbo) an den Start gehen, nachdem der Franzose seinen ersten Start in der ersten Reihe absolvierte, nachdem er 0,204 Sekunden langsamer als Steeman war. Der Spanier Inigo Iglesias (SMW Racing) wird von Platz drei aus starten, seinem vierten Start in der ersten Reihe, mit einer Bestzeit von 1:49,381 Minuten, vier Zehntel langsamer als Steeman.

STARTEN AUS DER ZWEITEN REIHE: Hoffen auf einen Podiumsplatz

Der Italiener Bruno Ieraci (Prodina Racing WorldSSP300) wird nach einer weiteren starken Superpole-Session mit einer halben Sekunde Rückstand auf Steeman vom vierten Platz aus ins Rennen gehen. Er wird vor seinem Landsmann Matteo Vannucci (AG Motorsport Italia Yamaha) starten, nachdem der WorldSSP300-Rookie sein bestes Superpole-Ergebnis in seiner kurzen WorldSSP300-Karriere erzielt hat. Dirk Geiger (Fusport - RT Motorsports by SKM - Kawasaki) wird nach einer Bestzeit von 1:49,536 Minuten vom sechsten Platz aus starten.

STARKE ERGEBNISSE DER Rookies: ein Platz unter den ersten Zehn in der Startaufstellung

Der tschechische Fahrer Petr Svoboda (Accolade Smrz Racing), der dem Team als Ersatzfahrer erhalten bleibt, startet als Siebter vor dem Champion von 2017, Marc Garcia (Yamaha MS Racing), der mit einem starken Ergebnis die Führung in der Meisterschaft übernehmen möchte. Zwei Rookies, beide Absolventen des Yamaha R3 bLU cRU European Cups, sicherten sich in Assen Top-Ten-Starts. Fenton Seabright (Vinales Racing Team) startet vom neunten Platz und komplettiert die dritte Reihe, während der Brasilianer Humberto Maier (AD78 Team Brasil by MS Racing) die Top Ten komplettiert. Maier hatte einen Teil der Session an der Spitze der Zeitenliste verbracht, wurde aber im weiteren Verlauf der 20-minütigen Session zurückgestuft.

HOUSEKEEPING: Bemerkenswertes aus der Superpole

Die erste WorldSSP300 Tissot Superpole-Sitzung von Iannonis Peristeras (ProGP Racing) wurde unterbrochen, als er in seiner Auslaufrunde in Kurve 9 einen Unfall hatte. Lennox Lehmann (Freudenberg KTM - Paligo Racing) wird auf ein weiteres Comeback im Stil von Aragon hoffen, nachdem er in der Superpole in Kurve 9 stürzte und damit auf Platz 25 zurückfiel; der gleiche Platz, den er sich in Aragon gesichert hatte, als er zweimal auf dem Podium stand. In der gleichen Kurve stürzte kurz darauf auch Troy Alberto (Fusport - RT Motorsports by SKM - Kawasaki) und beendete seine Session vorzeitig. Beide wurden nach ihren Stürzen zur Untersuchung ins Medical Center gebracht. Der Meisterschaftsführende Alvaro Diaz (Arco Motor University Team) wird sich ebenfalls durch das Feld kämpfen müssen, nachdem er in der Superpole ein technisches Problem hatte und sich auf Platz 29 qualifizierte. 

 

Die sechs Erstplatzierten nach der WorldSSP300 Tissot Superpole,

1. Victor Steeman (MTM Kawasaki) 1'48.961s

2. Samuel Di Sora (Leader Team Flembbo) +0,204s

3. Inigo Iglesias (SMW Racing) +0,420s

4. Bruno Ieraci (Prodina Racing WorldSSP300) +0,524s

5. Matteo Vannucci (AG Motorsport Italia Yamaha) +0,569s

6. Dirk Geiger (Fusport - RT Motorsports by SKM Kawasaki) +0,575s