9. Apr, 2022

Round 01 Pirelli Aragon Round 08 - 10 Apr

Baz katapultiert BMW im FP3 an die Spitze, Rea Schnellster im Gesamtklassement, Bautista stürzt,Oettl auf vier,

wsbk.com

Freies Training abgehakt, es ist so unberechenbar wie immer in der World Superbike...

Der erste Renntag der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft 2022 begann mit dem 3. Freien Training auf der MotorLand Aragon Strecke in Alcaniz, Spanien. Der zweite Tag der Pirelli-Aragon-Runde war etwas kühler als der erste und daher nicht ganz repräsentativ dafür, wie sich die Rangordnung entwickeln wird, wenn die Temperaturen steigen. Nichtsdestotrotz war es eine großartige Leistung von Loris Baz (Bonovo Action BMW), der die M 1000 RR vor Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati), der seinen ersten Sturz des Jahres 2022 erlitt, und Rookie Philipp Oettl (Team Goeleven) an die Spitze brachte.

Als einer der schnellsten Fahrer sowohl im ersten als auch im dritten Sektor hatte Loris Baz einen fantastischen ersten Morgen in Aragon, indem er seine Zeit im Vergleich zu gestern verbesserte. Der Franzose war bisher das ganze Wochenende über der beste BMW-Pilot und hofft, dass er diese Position beibehalten und bei seiner Rückkehr in die Klasse einen Platz unter den ersten fünf anpeilen kann. Alvaro Bautista führte das Feld an, bevor Baz nach vorne drängte, während der Spanier in Turn 9, der bergab führenden Linkskurve im Korkenzieherabschnitt, seinen ersten Sturz des Jahres 2022 hatte. Als Zweiter der Session und Dritter der Gesamtwertung hinter Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) und Baz ist Bautista in Reichweite. Rea belegte den dritten Platz in der Session und drehte die wenigsten Runden aller Fahrer in den Top Ten. Philipp Oettl (Team Goeleven) wurde Vierter, was ihn in der kombinierten Zeitenliste auf den sechsten Platz brachte, da der deutsche Rookie beeindruckte. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) vervollständigte die Top Fünf der Session, indem er sein Tempo konsolidierte.

Der sechste Platz in der Session ging an Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK), obwohl der amtierende Champion seine Zeiten nicht verbessern konnte und immer noch Vierter der kombinierten Zeiten ist. Garrett Gerloff (GYTR GRT Yamaha WorldSBK Team) wurde Siebter, vor Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK), der Fünfter bzw. Achter der kombinierten Zeiten wurde. Illia Mykhalchyk (BMW Motorrad WorldSBK Team) setzte seine gute Leistung als Neunter fort, während Teamkollege Scott Redding Zehnter wurde, beide belegten die Plätze 12 und 13 in der kombinierten Zeit. Neben dem Sturz von Alvaro Bautista gab es nur noch ein weiteres Drama für Oliver König (Orelac Racing VerdNatura), der mit einem technischen Problem in Kurve 16 auf der Strecke stehen blieb. 

 

Die Top Sechs des WorldSBK FP3,

1. Loris Baz (Bonovo Action BMW) 1'49.591s

2. Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati) +0,073s

3. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0,091 Sekunden

4. Philipp Oettl (Team Goeleven) +0,335s

5. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) +0,417s

6. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha mit Brixx WorldSBK) +0,471s