2. Mrz, 2022

MOTOGP 2022 Grand Prix of Qatar 04 Mär - 06 Mär

Das Ducati Lenovo Team bereitet sich auf den ersten Grand Prix der MotoGP-Saison 2022 in Katar vor

ducati.com

Das Ducati Lenovo Team ist bereit, vom 4. bis 6. März auf dem Losail International Circuit in Doha für den GP von Katar, den ersten Grand Prix der MotoGP-Weltmeisterschaft 2022, der wie üblich nachts ausgetragen wird, auf die Strecke zu gehen.

In diesem Jahr hat Ducati auf der Strecke, auf der die Weltmeisterschaft zum neunzehnten Mal seit ihrer Einführung in den Kalender im Jahr 2004 ausgetragen wird, 15 Podestplätze erreicht, darunter fünf Siege, der letzte aus dem Jahr 2019 mit Andrea Dovizioso.

Letztes Jahr stellte Francesco Bagnaia beim ersten GP des Jahres, der direkt in Katar stattfand, bei seinem Debüt mit dem Werksteam des Borgo Panigale-Herstellers den neuen Streckenrekord in 1:52,772 auf und sicherte sich seine erste Pole-Position in der Premiere Klasse. Pecco holte dann sein erstes Podium der Saison, als er das Rennen auf dem dritten Platz beendete. Nach einem aufregenden Ende der Saison 2021 ist der italienische Fahrer zuversichtlich, dass er sehr konkurrenzfähig in die neue Meisterschaft starten kann.

Jack Miller, der beim letzten GP von Katar Neunter wurde, ist ebenfalls zuversichtlich, dass er einer der Hauptakteure in der Meisterschaft sein kann. Der Australier möchte dieses Jahr sofort auf das Podium steigen, nachdem er in den letzten beiden Runden des Jahres 2021 zwei dritte Plätze in Folge belegte.

Francesco Bagnaia (#63 Ducati Lenovo Team) „Der erste Grand Prix des Jahres ist immer ein besonderer Moment, und wenn er nachts in Katar stattfindet, ist die Atmosphäre noch beeindruckender. Nach der Winterpause hatten wir nur fünf Testtage in Sepang und Mandalika, um uns auf den Start vorzubereiten der Meisterschaft, daher wird es entscheidend sein, das Beste aus Freitag und Samstag für die letzte Feinabstimmung vor dem Rennen zu machen.“ Der Losail International Circuit ist eine Strecke, die sehr gut zu den Eigenschaften unseres Desmosedici GP passt, daher bin ich zuversichtlich und wie immer strebe ich nach dem besten Ergebnis!"

Jack Miller (#43 Ducati Lenovo Team) „Ich bin bereit für den ersten GP der Saison in Katar! Dieses Jahr fühle ich mich wie nie zuvor entschlossen und stark, körperlich und geistig. 2021 waren wir hier in Losail sowohl beim Testen als auch im Training schnell, aber dann konnten wir im Rennen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Ich hoffe, dass es dieses Jahr anders wird und ich gleich als Protagonist in die Saison starten kann!"

Die Fahrer des Ducati Lenovo Teams werden am Freitag, den 4. März um 13:40 Uhr Ortszeit (GMT +3.00) zum ersten freien Training des Qatar Grand Prix auf die Strecke gehen.

Schaltungsinformationen Land:

Katar Name: Losail International Circuit Beste Runde: Bagnaia (Ducati) 1:54,491 (169,1 km/h) – 2021 Streckenrekord: Bagnaia (Ducati) 1:52.772 (171,7 km/h) – 2021 Höchstgeschwindigkeit: Zarco (Ducati) 362,4 km/h – 2021 Streckenlänge: 5,4 km Renndistanz: 22 Runden (118,4 km) Ecken: 16 (6 links, 10 rechts)

Ergebnisse 2021 Podium: 1. Quartararo (Yamaha); 2° Zarco (Ducati), 3° Martín (Ducati) Pole-Position: Martín (Ducati) 1:53,106 (171,2 km/h) Schnellste Runde: Bagnaia (Ducati) 1:54,491 (169,1 km/h)

Fahrerinformationen

Francesco Bagnaja Motorrad: Ducati Desmosedici GP Startnummer: 63 Gestartete GPs: 152 (47 x MotoGP, 36 x Moto2, 69 x Moto3) Erster GP: Katar 2019 (MotoGP), Katar 2017 (Moto2), Katar 2013 (Moto3) Siege: 14 (4 MotoGP + 8 Moto2 + 2 Moto3) Erster Sieg: Aragón 2021 (MotoGP), Katar 2018 (Moto2), Olanda 2016 (Moto3) Pole-Position: 13 (6 MotoGP + 6 Moto2 + 1 Moto3) Erste Pole: Katar 2021 (MotoGP), Francia 2018 (Moto2), Gran Bretagna 2016 (Moto3) Weltmeistertitel: 1 (Moto2, 2018)

Jack Miller Motorrad:

Ducati Desmosedici GP Startnummer: 43 Gestartete GPs: 172 (117 x MotoGP, 49 x Moto3, 6 x 125 ccm) Erster GP: Katar 2015 (MotoGP), Katar 2012 (Moto3), Germania 2011 (125 ccm) Siege: 9 (3 MotoGP + 6 Moto3) Erster Sieg: Olanda 2016 (MotoGP), Katar 2014 (Moto3) Pole-Position: 9 (1 MotoGP + 8 Moto3) Erste Pole: Argentinien 2018 (MotoGP), Amerika 2014 (Moto3) Weltmeistertitel: -