13. Nov, 2021

Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana 12 Nov - 14 Nov

Corsi holt erste Pole seit 2012, Raul Fernandez stürzt

motogp.com

Der erfahrene Italiener holt überraschend die Pole in Valencia; Raul Fernandez stürzt und startet von P5, Tabellenführer Gardner P8

In gewisser Weise war das eine passende Art, das letzte Qualifying von 2021 zu beenden, denn bemerkenswerterweise holte Simone Corsi (MV Agusta Forward Racing) im Moto2™ Q2 des Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana die erste Pole Position seit dem Aragon GP 2012 und das, nachdem er zuvor das Q1 überstanden hatte. Es war eine Session, in der der Titelverfolger Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) stürzte, aber der Spanier startet dennoch von P5, während der WM-Führende Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) von P8 auf Titeljagd geht. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) und Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) starten neben Corsi aus der ersten Reihe.
Erwarte das Unerwartete - Corsi holt sensationelle Pole

An seinem letzten Grand-Prix-Wochenende schaffte es Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) durch das Q1 und sicherte sich neben Corsi die Chance, um die letzte Pole-Position des Jahres zu kämpfen. Die beiden Titelrivalen fuhren die ersten paar Runden des Q2 gemeinsam auf der Strecke, doch am Ende der zweiten fliegenden Runden war Raul Fernandez der Schnellste. Gardner lag derweil auf P8, doch das änderte sich schon bald und so fand sich der Titelfavorit auf P11 wieder. Die Rundenzeiten wurden allmählich schneller,  sodass Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) und Aron Canet (Inde Aspar Team) mit weniger als einem Zehntel Rückstand die Führungsgruppe aufmischten.

Sechs Minuten vor Schluss sprang Augusto Fernandez auf P1, während die ersten fünf Plätze durch weniger als ein Zehntel getrennt waren, mit Corsi, dem Spitzenreiter aus Q1, auf P5. Vietti sorgte schließlich dafür, dass Augusto Fernandez' Zeit an der Spitze nur von kurzer Dauer war, doch Corsi, der den Spanier beschattete, fuhr mit einer 1:34.956 die vorläufige Pole Position heraus.

Dann spielte sich plötzlich ein Drama für einen der Titelanwärter ab. Raul Fernandez stürzte drei Minuten vor Schluss in Kurve 2, ohne sich zu verletzen, doch damit war die Sitzung für den Spanier gelaufen. Di Giannantonio fuhr auf Pole, doch seine Runde wurde gestrichen. Anschließend war auch niemand sonst in der Lage, Corsi zu schlagen und so holte sich der erfahrene Italiener eine bemerkenswerte Pole-Position für den Valencia GP.
Die Top 10 in einem titelentscheidenden Moto2™-Saisonfinale

Di Giannantonio startet von P4 vor Raul Fernandez auf P5. Letzterer hat am Sonntagnachmittag nur eine Option, wenn er noch eine Chance auf den Titel haben will: den Sieg. Lüthi wird hinter Raul Fernandez in Reihe 2 auf P6 stehen, eine tolle Leistung des Fahrers, der morgen ebenfalls seine illustre Karriere beenden wird.

Canet startet von P7, nur einen Platz vor dem Weltmeisterschaftsführenden Gardner. Der Australier wird sich den Titel sichern, wenn er auf P13 oder besser ins Ziel kommt, egal was Raul Fernandez macht - ein guter Start und das Vermeiden von Problemen werden für Gardner daher von entscheidender Bedeutung sein. Jorge Navarro (Termozeta Speed Up) und Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) vervollständigten die Top 10 mit einem Abstand von nur 0,223 Sekunden.

Gardner gegen Raul Fernandez. Einer der Red Bull KTM Ajo-Stars wird den Moto2™-Titel am Sonntag in Valencia gewinnen, aber wer wird es sein? Finde es heraus, indem Du für das letzte Rennen der Zwischenklasse 2021 um 12:20 Uhr Ortszeit (GMT+1) einschaltest!

Top 10:
1. Simone Corsi (MV Agusta Forward Racing) - 1:34.956
2. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0,049
3. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 0,070
4. Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) + 0,078
5. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,080
6. Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) + 0,135
7. Aron Canet (Inde Aspar Team) + 0,147
8. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0,161
9. Jorge Navarro (Termozeta Speed Up) + 0,197
10. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0,223