13. Nov, 2021

Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana 12 Nov - 14 Nov

Misson vollendet: Acosta schnappt sich seine erste Pole

motogp.com

Der Weltmeister wollte unbedingt eine P1-Platzierung am Samstag erreichen - und genau das gelang ihm im letzten Q2 des Jahres

Die Mission ist erfüllt: Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) wird zum ersten Mal in seiner Karriere von der Pole-Position aus in ein Grand Prix-Rennen starten - eine Auszeichnung, die er vor dem Ende der Saison unbedingt erreichen wollte und was ihm schließlich beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana auch gelungen ist. Der Weltmeister von 2021 fuhr in seiner letzten Runde eine 1:38,668 und schlug Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) um 0,310 Sekunden, während Izan Guevara (Valresa GASGAS Aspar Team) die erste Reihe für das Saisonfinale am Sonntag komplettiert.
Acosta liefert erneut im Jahr 2021

Guevara setzte sich mit einer 1:39,223 in der Anfangsphase des Q2 an die Spitze, während der Q1-Absolvent Sergio Garcia das Valresa GASGAS Aspar Team in Führung brachte. Das änderte sich jedoch bald: Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) lag nach einer zweiten fliegenden Runde auf P2, aber der Italiener hatte - zusammen mit Dennis Foggia (Leopard Racing) auf Platz drei - eine Zehntel Rückstand auf Guevara.

Eine Pause wurde eingelegt, als sich die Fahrer in der Boxengasse versammelten, bevor das letzte Moto3™-Qualifying der Saison begann. Alle Fahrer konnten nur eine Runde fahren, und so waren die Zeitmessungsanzeigen mit orangen und roten Sektoren übersät. Garcia, der auf P6 zurückgedrängt worden war, kletterte wieder auf P2, aber der Spanier konnte sich dort nicht halten. Lorenzo Fellon (SIC58 Squadra Corse), Migno, Foggia, Suzuki und schließlich Acosta überquerten nacheinander die Ziellinie und fuhren persönliche Bestzeiten. Der Weltmeister von 2021 holte sich die Pole Position, nach der er sich so verzweifelt sehnte.
Die Top 10 für das letzte Moto3™-Rennen 2021

Migno führt die zweite Reihe an, gefolgt von Filip Salač (CarXpert PrüstelGP) und Fellon, mit Foggia auf P7. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) gesellt sich zu seinem Landsmann in Reihe 3. Niccolo Antonelli (Avintia VR46 Academy) steht als Neunter in der dritten Reihe, nachdem er zuvor das Q1 überstanden hatte, während Garcia sich nach der späten Zeitenjagd mit Platz 10 begnügen musste.

Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) wurde nach einem Highsider in Q1 zur Untersuchung ins Medical Center gebracht, der Japaner war allerdings bei Bewusstsein.

Die Moto3™-Fahrer werden am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr Ortszeit (GMT+1) zum letzten Mal im Jahr 2021 gegeneinander antreten. Wird sich Acosta mit einem Knall verabschieden, bevor sein Moto2™-Abenteuer beginnt? Schalte am Sonntag pünktlich ein, um es herauszufinden!

Top 10:
1. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) - 1:38.668
2. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0,310
3. Izan Gievara (Valresa GASGAS Aspar Team) + 0,385
4. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) + 0,392
5. Filip Salač (CarXpert PrüstelGP) + 0,424
6. Lorenzo Fellon (SIC58 Squdra Corse) + 0,465
7. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0,466
8. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0,475
9. Niccolo Antonelli (Avintia VR46 Academy) + 0,481
10. Sergio Garcia (Valresa GASGAS Aspar Team) + 0,641