5. Nov, 2021

Grande Prémio Brembo do Algarve 05 Nov - 07 Nov

Meister im Aufwind: Quartararo schlägt das Ducati-Duo

motogp.com

Schnellster im FP1, Schnellster im FP2 - ein perfekter Freitag für den fulminanten Franzosen, der in der Algarve Bagnaia und Miller abwehrt

Es war ein sehr beeindruckender erster Tag beim Grande Prémio Brembo do Algarve für den Weltmeister von 2021, Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP). Nachdem er im FP1 auf Platz 1 gelandet war, setzte sich der Franzose im FP2 mit einer 1:39.390 an die Spitze und schlug Francesco Bagnaia um 0,132 Sekunden, während mit Jack Miller gleich zwei Maschinen des Ducati Lenovo Teams in den Top Drei landeten.
Kein Nachlassen für den neuen Champ

Sowohl im FP1 als auch im FP2 herrschten am Freitag auf dem Autodromo Internacional do Algarve perfekte Bedingungen, und so konnten sich drei Hondas bis zur Halbzeit des FP2 in die Top Sechs der kombinierten Zeiten einreihen - Alex Marquez (LCR Honda Castrol) lag auf P4 vor Pol Espargaro (Repsol Honda Team) und Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu). Die drei Erstplatzierten des FP1 - Quartararo, Bagnaia, Miller - blieben jedoch unverändert, sowohl was die Position als auch die Zeit angeht.

16 Minuten vor Schluss gab es dann einen Wechsel an der Spitze. Bagnaia fuhr eine 1:40,007 und überholte Quartararo auf P1, der Vorsprung des Italieners betrug nun 0,185 Sekunden. In den letzten 10 Minuten ging es dann wie üblich um weiche Michelin-Hinterreifen und einen Platz in den Top 10. Mir war der erste Fahrer, der auf frischen Pneus unter die 1.40er-Marke fiel. Der Weltmeister von 2020 fuhr in der nächsten Runde sogar noch schneller, doch Miller setzte sich anschließend an die Spitze, doch Quartararo verdrängte den Australier postwendend auf den zweiten Platz. Pecco konnte in seiner letzten Runde eine persönliche Bestzeit aufstellen, aber der Italiener konnte den neuen Weltmeister nicht daran hindern, den Tagessieg zu sichern.  
Mir auf Tuchfühlung, intensiver Kampf um die Top 10

Mir rutschte in der Gesamtwertung auf P4 ab, da Quartararo, Bagnaia und Miller in der Schlussphase schneller waren, aber es war ein positiver Arbeitstag für den Spanier. Die Nummer 36 geht mit nur ein paar Zehnteln Rückstand auf Quartararo in den Samstag, während der fünftplatzierte Pol Espargaro die Honda-Mannschaft anführt. Johann Zarco (Pramac Racing) lag im FP1 auf P13, aber der Franzose kletterte im FP2 in die Top 10 - P6 für Zarco.

Alex Marquez genoss seinen Freitag auf der Achterbahn-Piste, der Spanier führt seinen Landsmann Aleix Esaprgaro (Aprilia Racing Team Gresini) und seinen Teamkollegen Nakagami auf P8 bzw. P9 an, während P10 - der letzte vorläufige automatische Q2-Platz - an Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) ging.

Die Top 15 Fahrer werden in Portimao bisher durch weniger als eine Sekunde getrennt, wobei Lokalmatador Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) vor den Augen der portugiesischen Fans auf P19 landete.

Schalte um 09:55 Uhr für das wichtige MotoGP™ FP3 ein, um zu sehen, wer sich einen Platz im Q2 sichern kann...

Top 10 kombiniert:
1. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) - 1:39.390
2. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) + 0,132
3. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0,221
4. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,290
5. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0,402
6. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0,499
7. Alex Marquez (LCR Honda Castrol) + 0,652
8. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,679
9. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0,732
10. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,786