23. Okt, 2021

Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna 22 Okt - 24 Okt

Artigas übernimmt die Führung, Foggia und Acosta im Q2

motogp.com

Nasse Bedingungen begrüßten die Leichtgewichtsklasse am Samstagmorgen, wobei beide Titelanwärter in den Top 10 landeten

Xavier Artigas (Leopard Racing) fuhr am Samstagmorgen beim Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna bei nassen Bedingungen im FP3 der Moto3™ eine 1:51.428 und war damit der Schnellste im Feld. Der Spanier lag 0,302 Sekunden vor dem zweitplatzierten Yuki Kunii (Honda Team Asia) und Alberto Surra (Rivacold Snipers Team), der Dritter wurde. Sowohl Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) als auch Dennis Foggia (Leopard Racing) fuhren, zu beider Erleichterung in die Top 10.
Foggia verbessert sich, Acosta sicher im Q2

Die Bedingungen waren für die Moto3™-Piloten in ihrem letzten Freien Training des Wochenendes keineswegs ideal, aber für den Großteil des FP3 ermöglichten die Umstände vielen Fahrern, ihre Freitagszeiten zu verbessern. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team), der Spitzenreiter des ersten Tages, gehörte allerdings nicht dazu. Der Italiener rutschte auf Platz 12 ab, bevor er in Kurve 8 stürzte, nachdem sich in den letzten 10 Minuten der Himmel wieder öffnete.

Wichtig ist aber, dass Foggia - 23. am ersten Tag - auf P10 klettern konnte, bevor der Regen erneut einsetzte. Vielen Fahrern gelang es dennoch auch weiterhin persönliche Bestzeiten zu fahren. Artigas übernahm in seiner letzten Runde die Spitze des Feldes, Kunii setzte sich ebenfalls gegen Surra durch und fuhr auf Platz 2, während Foggia in seiner letzten fliegenden Runde ebenfalls seine beste Zeit des Wochenendes fuhr und sich hinter dem viertplatzierten Filip Salač (CarXpert PrüstelGP) und dem fünftplatzierten Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) auf Platz 6 platzierte.

Ein solides FP3 von Foggia bedeutet, dass er sich seinem Titelrivalen Acosta im Q2 anschließt - der WM-Führende liegt vor dem Qualifying auf P8 hinter Adrian Fernandez (Sterilgarda Max Racing Team), nachdem er in der Schlussphase von P4 zurückversetzt wurde. Stefano Nepa (BOE Owlride) und Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) rundeten die Top 10 am Samstagmorgen ab. Lorenzo Fellon (SIC58 Squadra Corse), Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team), Andi Izdihar (Honda Team Asia) und Daniel Holgado (Red Bull KTM Tech3) - trotz eines späten Sturzes - sind die anderen Fahrer, die direkt ins Q2 einziehen.

Verpasse keine Sekunde der Action in der Leichtgewichtsklasse, wenn Acosta und Foggia am Samstagnachmittag gegeneinander antreten, um zu sehen, wer den Vorsprung mit ins Rennen am Sonntag nimmt. Wird es nass sein, wird es trocken sein? Schalte um 12:35 Uhr Ortszeit (MEZ) ein, um es herauszufinden...

Top 10 kombiniert:
1. Xavier Artigas (Leopard Racing) – 1:51.428
2. Yuki Kunii (Honda Team Asia) + 0.302
3. Alberto Surra (Rivacold Snipers Team) + 0.323
4. Filip Salač (CarXpert PrüstelGP) + 0.329
5. Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) + 0.445
6. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0.625
7. Adrian Fernandez (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.690
8. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0.694
9. Stefano Nepa (BOE Owlride) + 0.721
10. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0.898