23. Okt, 2021

Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna 22 Okt - 24 Okt

Augusto Fernandez schlägt Titelfavorit Gardner am Freitag

motogp.com

Bei abtrocknender Strecke landeten die ersten drei der Moto2™ innerhalb eines Zehntels, während Raul Fernandez nur auf P8 ins Ziel kam...

Augusto Fernandez (Elf Marc Racing Team) holte sich auf Slick-Reifen die Tagesehrung in der Moto2™-Klasse beim Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna, nachdem er im FP2 der Schnellste war. Der WM-Führende Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) beendete den Freitag auf P2 mit 0,076 Sekunden Rückstand auf die 1:40,930 von Augusto Fernandez, während Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) auf P3 ebenfalls nur eine Zehntel von P1 entfernt war.

Ein hektisches Sessionende

Gardner war der erste Fahrer, der auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf Slick-Reifen wechselte, nachdem es über weite Teile des Nachmittags nicht regnete. Nach ein paar Runden lag der Australier dann bereits auf Platz 1, doch das veranlasste alle anderen Fahrer dazu, einen Satz Slick-Reifen aufziehen zu lassen. Folglich wurden wir Zeugen der hektischen letzten 10 Minuten des Tages, in denen jeder Fahrer seine Zeiten aus dem nassen FP1 zu verbessern vermochte.

Die Bestzeit wechselten von Runde zu Runde, aber Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) schien sichtlich Probleme zu haben, eine schnelle Pace zu finden. Der Spanier, Zweiter im Titelkampf, lag mit weniger als einer verbleibenden Minute auf Platz 30. Doch zwei persönliche Bestzeiten - eine kurz vor der Zielflagge und seine letzte fliegende Runde - brachten den Rookie auf den vielleicht entscheidenden 8. Platz.
Die Top 10 auf dem Weg ins FP3

Obwohl Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) nach einem Sturz in der letzten Kurve den Großteil des FP1 verpasst hat, ist er am ersten Tag Viertschnellster vor Rookie Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46). Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team), ein weiterer Fahrer, der im FP1 in der letzten Kurve stürzte, beendete den Trainingstag auf einem soliden 6. Platz vor Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) - der Japaner erholte sich ebenfalls von einem späten Sturz am Freitagmorgen.

Raul Fernandez liegt unterdessen 1,4 Sekunden hinter der Bestzeit von Augusto Fernandez,  ebenso wie der neuntschnellste Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia). Der FIM CEV Repsol Moto2™ Europameister von 2021, Fermin Aldeguer (+EGO Speed Up), vervollständigt die Top 10 – eine beeindruckende Leistung des jungen Spaniers.

Stelle sicher, dass Du das Moto2™ FP3 am Samstag um 10:55 Uhr Ortszeit (MEZ) nicht verpasst!

Top 10 kombiniert:
1. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing) – 1:40.930
2. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0.076
3. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 0.082
4. Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) + 0.516
5. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 1.223
6. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 1.396
7. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 1.400
8. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 1.457
9. Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) + 1.491
10. Fermin Aldeguer (+EGO Speed Up) + 1.763