22. Okt, 2021

Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna 22 Okt - 24 Okt

Migno bleibt an der Spitze, Acosta verbessert sich auf P2

motogp.com

Der WM-Führende machte in einer weiteren nassen Session in Misano Fortschritte, während Rivale Foggia den Freitag auf Platz 23 beendet

Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) ist der schnellste Moto3™-Fahrer nach diesem nassen ersten Tag beim Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna. Die FP1-Zeit des Italieners, eine 1:52.529, wurde am Nachmittag nicht mehr unterboten - aber der WM-Führende Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) kam ihm durchaus nahe. Der Spanier liegt in der kombinierten Wertung 0,007 Sekunden hinter Migno, Alberto Surra (Rivacold Snipers Team) belegte indes Platz 3, während Titelanwärter Dennis Foggia (Leopard Racing) am Freitag nur auf Platz 23 landete.  

Ein nasser Trainingsfreitag macht Foggia das Leben schwer

Bei anhaltendem Regen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli verbrachten die Moto3™-Piloten sowohl das FP1 als auch das FP2 damit, sich mit den nassen Bedingungen zu arrangieren. Nachdem Migno trotz eines Sturzes das FP1 für sich entscheiden konnte, war es Acosta, der im FP2 das Kommando übernahm und mit 0,7 Sekunden Vorsprung vor Surra ins Ziel kam.

Foggia beendete das FP2 leider nur auf P22, 1,9 Sekunden hinter seinem Rivalen – ein schwieriger Tag für den Italiener, der noch viel Arbeit vor sich hat, besonders wenn Regen auch in den nächsten Tagen eine Rolle spielt.

Die Top 10

Hinter den ersten Drei holte sich Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) mit einer späten schnellen Runde in der zweiten Session schließlich P4, während Filip Salač (CarXpert PrüstelGP) bei den tückischen Bedingungen am ersten Tag gut zurechtkam und P5 belegte. Niccolo Antonelli (Avintia VR46 Academy), Wildcard-Pilot Mario Aji (Honda Team Asia) - mit Sturz im FP2 - und COTA-Sieger Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team) verbuchten am Freitag die restlichen Plätze unter den ersten Acht. Yuki Kunii (Honda Team Asia) und Stefano Nepa (BOE Owlride) schlossen die Top 10 ab, die vor dem Qualifyingsamstag von nur 1,066 Sekunden getrennt sind.

Die Leichtgewichtsklasse wird am Samstag um 09:00 Uhr Ortszeit (MEZ) wieder auf die Strecke gehen, wobei weiterer Regen vorhergesagt ist - eine schlechte Nachricht für Foggia, eine nicht ganz so schlechte für Acosta, wie es scheint...

Top 10 kombiniert:
1. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) - 1:52.529
2. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0,007
3. Alberto Surra (Rivacold Snipers Team) + 0,278
4. Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech 3) + 0,820
5. Filip Salač (Car Xpert Prüstel GP) + 0,833
6. Niccolo Antonelli (Avintia VR46 Academy) + 0,888
7. Mario Aji (Honda Team Asia) + 0,900
8. Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team) + 0,917
9. Yuki Kunii (Honda Team Asia) + 1,062
10. Stefano Nepa (BOE Owlride) + 1,066