18. Sep, 2021

Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini 17 Sep - 19 Sep

Bagnaia führt erste trockene MotoGP-Session in Misano an

motogp.com

Der Italiener setzte sich in der Vormittagssesseion gegen den Titelfavorit Fabio Quartararo durch
Francesco Bagnaia geht als schnellster Fahrer der Königsklasse in das Qualifying am Samstag. Mit einer Zeit von 1:31.936 liegt der Ducati-Pilot 0.039 Sekunden vor Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP), die sich beim Octo Grand Prix von San Marino mit hoher Wahrscheinlichkeit ein packendes Duell liefern werden. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) wird ebenfalls ein Wörtchen mitreden wollen, denn der Australier liegt derzeit auf dem dritten Platz.

Eine geschäftige FP3- Session

Da die Bedingungen trockener waren als am Freitag, dauerte es nicht lange, bis die Fahrer ihre Zeiten verbesserten. Bagnaia setzte sich bereits in seiner fünften Runde an die Spitze und verdrängte damit Maverick Viñales (Aprilia Racing Team Gresini), doch die Nummer 13 holte sich die Spitzenposition mit zwei Zehnteln Vorsprung gut 15 Minuten vor Schluss wieder zurück.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Quartararo nach einem frustrierenden Freitag endlich seinen Wochenend-Groove gefunden und sofort schob sich der Meisterschaftsführende auf P1 und war der erste Fahrer, der die 1:31er-Marke knackte. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) positionierte sich innerhalb der ersten zwei, bevor Bagnaia mit der schnellsten Runde des Wochenendes antwortete. Und auch Teamkollege Miller fuhr seine persönliche Bestzeit an diesem Wochenende, um den amtierenden Champion auf den vierten Platz zu verweisen.

Enttäuschung herrschte bei den heimischen Fans, die ein Feuerwerk von Valentino Rossi erwartet hatten, als der Petronas SRT-Pilot in Kurve 13 im Kiesbett landete. Der 'Doctor' nahm die Session zwar wieder auf, konnte aber keinen Platz im Q2 einnehmen. Stürze behinderten auch die Attacken anderer Fahrer, in die Top 10 zu kommen, nachdem Marc Marquez (Repsol Honda Team) in Kurve 14 zu Boden ging. Ihm folgen in Q1 die Tech3-Piloten Iker Lecuona und Danilo Petrucci, die ebenfalls beide kurz hintereinander stürzten.  

Wer hat es ins Q2 geschafft und wer startet im Q1?

Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) sorgte dafür, dass beide GSX-RRs im Q2 sind, während Johann Zarco seinen Zug erst spät machte, aber am Ende reichte es für P7. Er wird von seinen Pramac Racing Teamkollegen Jorge Martin und Michele Pirro begleitet, die knapp hinter Pol Espargaro (Repsol Honda Team) ins Ziel kamen.

Es gibt einige große Namen, die sich im Q1 duellieren werden. Einer von ihnen ist Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini), dessen Bestzeit wegen Überschreitung der Streckenbegrenzung gestrichen wurde. Zu ihm und Marquez gesellen sich einige andere große Namen wie die Red Bull KTM-Piloten Brad Binder und Miguel Oliveira, sowie Franco Morbidelli (Monster Energy Yamaha MotoGP).

Die Königsklasse wird im FP4 um 13:30 Uhr Ortszeit wieder auf die Strecke gehen, also schalte wieder ein!
Top 10:
1.Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) 1'31.936
2.Fabio Quartararo (Monstar Energy Yamaha MotoGP) + 0,039
3.Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0,153
4.Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,200
5.Maverick Viñales (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,264
6.Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,388
7.Johann Zarco (Pramac Racing) + 0,428
8.Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0,480
9.Jorge Martin (Pramac Racing) + 0,491
10.Michele Pirro (Pramac Racing) + 0,496