17. Sep, 2021

Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini 17 Sep - 19 Sep

Zarco führt Ducati-Triple-Führung im FP2 an

motogp.com

Zarco, Bagnaia und Miller beeindruckten im Nassen, wobei Viñales dank seiner FP1-Zeit Schnellster des Tages bleibt


Johann Zarco wird nach dem heutigen Eröffnungstag gant sicher einen Regentanz aufführen, nachdem der Franzose die Konkurrenz im nassen FP2 des Octo Grand Prix von San Marino vernichtet hat. Der Pramac Racing-Pilot hatte dank einer 1:42.097 stolze 0,553 Sekunden Vorsprung auf seine Werkskollegen Francesco Bagnaia und Jack Miller (Ducati Lenovo Team), aber seine Zeit liegt immer noch deutlich unter der FP1-Messlatte von Maverick Viñales (Aprilia Racing Team Gresini), wodruch der Spanier die kombinierte Wertung weiter anführt.
Was in der FP2- Session geschah...

Nachdem die Sonne eine trockenere Nachmittags-Session ankündigte, begann es doch erneut zu regnen, was bedeutete, dass es keine Veränderungen bei den Q2-Plätzen geben würde, aber es bot den Fahrern die Chance, vor dem möglicherweise verregneten Wochenende in Misano, was Ducati sehr gelegen kommen könnte, an ein paar Regenabstimmungen zu arbeiten..

Die GP-21 von Jack Miller belegte für den Großteil des FP2 die Führungsposition, was nicht sonderlich überrascht, denn der Australier ist für seine Fähigkeiten bei nassem Wetter bekannt und könnte am Sonntag durchaus in der Spitzengruppe mitfahren, wenn die Bedingungen so bleiben. Dennoch beendete er die Session nicht als Schnellster, stattdessen verdrängte AragonGP-Sieger Bagnaia seinen Teamkollegen zwei Minuten vor Schluss von der Spitze. Beide Werksfahrer konnten dann aber nur machtlos zuschauen, wie ihr Satelliten-Team-Pendant, Johann Zarco, eine Knallerzeit in den Asphalt brannte und das trotz seiner anhaltenden Arm-Pump-Probleme.

Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) wird die Wettervorhersage für das Wochenende genau im Auge behalten, denn der Führende in der Weltmeisterschaft kämpfte mit den schwierigen Bedingungen und beendete den Freitag lediglich auf P17.  Der Franzose war nicht der einzige Fahrer, der zu kämpfen hatte. Enea Bastianini (Avintia Esponsorama) und Iker Lecuona (Tech3 KTM Factory Racing) stürzten beide schwer und auch Marc Marquez hatte Probleme seine RC213V in der Schikane von Turn 1 auf der Linie zu halten.
Wer belegt die vorläufigen Q2-Plätze?

Aufgrund des Wetters hat sich an den vorläufigen Q2-Plätzen nichts geändert. Viñales führt weiterhin vor Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) und den Ducatis von Bagnaia und Miller. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) ist ebenfalls dabei und liegt vor dem FP3 am Samstag vor Pol Espargaro (Repsol Honda Team).

Entscheidend ist, dass Quartararo sich am Morgen, bevor der Regen einsetzte, in den Top 10 platzieren konnte. Er liegt knapp vor den Hondas von Stefan Bradl und Marc Marquez auf P7, Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) komplettiert die Top 10. Zarco liegt trotz seiner FP2-Spitzenzeit knapp außerhalb der Q2-Plätze auf Platz 11.  

Die MotoGP™ wird am Samstagmorgen im FP3 die Chance auf Verbesserungen nutzen wollen, was es zu einer spannenden Session machen sollte. Stelle also unbedingt sicher, dass Du um 09:55 Uhr die gesamte Action aus Misano live verfolgst.

Top 10 kombiniert:
1. Maverick Vinales (Aprilia Racing Team Gresini) - 1:32.666
2. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,080
3. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) + 0,135
4. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0,193
5. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,219
6. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0,353
7. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0,358
8. Stefan Bradl (Repsol Honda Team) + 0,381
9. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0,434
10. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,436