5. Sep, 2021

World Superbike | 2021 | Round 8 | France | Magny-Cours

SPÄTES DRAMA: Rea holt Sieg beim Superpole-Rennen, nachdem Razgatlioglu bestraft wurde

wsbk.com

Der Kampf zwischen Toprak Razgatlioglu und Jonathan Rea tobte weiter, als der Rennsieger erst in der letzten Runde feststand

Da die MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours für die Motul French Round unterwegs ist, war Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) der Sieger nach einer späten Strafe für Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) für eine Tracklimits Strafe in der letzten Runde, wobei das Paar während des 10-Runden-Rennens darum kämpfte.

DIE TOP DREI…

Rea und Razgatlioglu führen vom Start weg, wobei Razgatlioglu in der zweiten Runde von 10 in der Kurve 5 Adelaide Hairpin die Führung des Rennens übernimmt. Rea konnte Razgatlioglu während der zehn Runden unter Druck halten, was sich in der letzten Runde in der Imola-Schikane auszahlte, als Rea in der letzten Runde die Führung übernahm. Reas Vorsprung hielt jedoch nur wenige Sekunden an, als Razgatlioglu fast sofort reagierte, als er in Kurve 15 ansetzte, um die Führung und den Rennsieg zu holen. Es wurde jedoch angenommen, dass Razgatlioglu in Kurve 10 in der letzten Runde das Streckenlimit überschritten hatte, was bedeutete, dass er von den FIM WorldSBK Stewards wegen des Verstoßes um einen Platz zurückgestuft wurde.

Trotz ihres Kampfes während des gesamten Rennens konnte sich das Duo vom drittplatzierten Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) absetzen, der seinen ersten Podestplatz seit Donington Park holte und sich damit einen Start in der ersten Reihe für das zweite Rennen heute Nachmittag sicherte. Lowes hatte mit dem italienischen Rookie Andrea Locatelli (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) zu kämpfen, wobei der Brite die Nase vorn behielt.

ZWEITE REIHE IN RENNEN 2

Locatelli wird die zweite Reihe für Rennen 2 anführen, nachdem er den vierten Platz belegte, während Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) sich von einem schwierigen Samstag erholen konnte und den fünften Platz im Superpole-Rennen belegte, was bedeutet, dass er in Rennen 2 von Platz fünf starten wird, da er versucht, wieder auf das Podium zu kommen. Er wird zusammen mit seinem 2022er Teamkollegen Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team) starten, wobei der Niederländer den sechsten Platz im Superpole-Rennen belegt.

AB DER DRITTEN REIHE

Alvaro Bautista (Team HRC) wird in Rennen 2 auf dem siebten Platz starten, nachdem er sich im Superpole-Rennen auf den siebten Platz zurückgekämpft hat, neben Chaz Davies (Team GoEleven) und Leon Haslam (Team HRC), wobei alle fünf Hersteller von der Spitze aus in das Rennen 2 starten werden.

Die Top 9 nach dem Tissot Superpole Race, vollständige Ergebnisse hier:

1. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK)

2. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) +0,148s

3. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +5,634

4. Andrea Locatelli (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) +6.995

5. Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) +7.836

6. Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team) +8.471

7. Alvaro Bautista (Team HRC) +9.867

8. Chaz Davies (Team GoEleven) +10.420

9. Leon Haslam (Team HRC) +11.677