3. Sep, 2021

World Superbike | 2021 | Round 8 | France | Magny-Cours

Rea schlägt van der Mark in dem hektisch feuchten, aber abtrocknenden WorldSBK FP1 in Frankreich

wsbk.com

Alle Anwärter auf die Meisterschaft sind mittendrin, obwohl sich das ganze Wochenende über ein paar Namen einmischen könnten…

Der achte Saisonlauf der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft 2021 begann bei der Motul French Round und dem Circuit de Nevers Magny-Cours, und da die Strecke nass, aber am abtrocken war, gingen nur wenige Fahrer auf die Strecke . Als es jedoch weiter abtrocknete, wagten sich mehr Fahrer raus und sorgten für ein arbeitsreiches letztes Drittel der Session, wobei viele Fahrer auf Slick-Reifen auf die Strecke gingen. Da die Strecke in der Schlussphase schnell abtrocknete, führte Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK)  vor Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team).

In der Anfangsphase der Session war es das Honda-Duo mit Alvaro Bautista (Team HRC) und Teamkollege Leon Haslam, das zusammen mit Kohta Nozane (GRT Yamaha WorldSBK Team) und Tito Rabat (Barni Racing Team) nasse Bedingungen hatte. Mit Regen und Intermediate-Reifen war das Tempo langsam, aber dennoch verbesserten sich die Zeiten bei den abtrocknenden Bedingungen. 

Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) strahlte zuerst, mit den Slick-Reifen und die Zeiten in der letzten Viertelstunde zu verbessern, und fuhr in den letzten zehn Minuten der Session die schnellste Runde. Es war jedoch eine hektische Schlussphase, als Jonathan Rea an die Spitze vordrang und Michael van der Mark auf den Spitzenplatz verwies, während beide Fahrer in ihrer letzten Runde der Session ihre besten Runden fuhren. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) lag auf Platz drei, vor Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK), der bis zum letzten Moment führte. Scott Redding vervollständigte die Top 5 mit knapp mehr als einer halben Sekunde Rückstand.

Alvaro Bautista schaffte es mit fünf Herstellern unter die ersten sechs, als der Honda-Fahrer seinen Teamkollegen Haslam auf den sechsten Platz verwies. Der achte Platz ging an Chaz Davies, der erste Fahrer in den 1:39ern, da sich die Bedingungen am Ende der Session verbesserten. Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) belegte den neunten Platz und wurde in seiner letzten fliegenden Runde aufgehalten, während es Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) mit Platz zehn zwei BMWs in die Top Ten schaffte. Lucas Mahias (Kawasaki Puccetti Racing) wurde nach seinem ersten WorldSBK-Ausflug zu Hause Elfter, während Andrea Locatelli (Pata Yamaha with Brixx WorldSBK) sich auf dem 12.Rang platzierte.