2. Sep, 2021

World Superbike | 2021 | Round 8 | France | Magny-Cours

Das Aruba.it Racing - Ducati-Team kommt zum achten Lauf der Superbike-Weltmeisterschaft 2021 auf der Rennstrecke von Magny-Cours in Frankreich an

ducati.com

Die WorldSBK-Saison 2021 ist in ihre heißeste Phase eingetreten, da im nächsten Monat vier europäische Runden vor den beiden für Mitte Oktober und Mitte November geplanten interkontinentalen Rennen in Argentinien und Indonesien ausgetragen werden.

Das erste Event dieses aufregenden Finales wird das Team Aruba.it Racing - Ducati auf der Rennstrecke von Magny-Cours in Frankreich sehen.

Nach dem außergewöhnlichen Wochenende in Navarra (Spanien), an dem er zwei Siege und einen zweiten Platz einfuhr, kehrt Scott Redding zum Rennen auf der französischen Rennstrecke zurück, wo er letztes Jahr sein Debüt mit dem Sieg in Rennen 2 gab. Der Brite ist entschlossen, den Rückstand (38 Punkte) auf Razgatlioglu (Yamaha) und Rea (Kawasaki), die sich derzeit die Tabellenführung teilen, weiter zu verringern.

Nach der Nachricht von Michael Ruben Rinaldis Erneuerung 2022 in dieser Woche ist der Italiener bereit, dort weiterzumachen, wo er im zweiten Rennen in Navarra aufgehört hat, und verleiht seinen spürbaren Fortschritten Kontinuität. Das Ziel ist es, um das Podium zu kämpfen und Punkte zu sammeln, die es ihm ermöglichen, um den vierten Platz in der Superbike-Weltmeisterschaftswertung festzuhalten

Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati #45) „Letztes Jahr hat es mir Spaß gemacht, auf einer für mich neuen Strecke zu fahren. Es ist klar, dass ich diesmal etwas mehr Erfahrung habe und das könnte wichtig sein, um gleich einen guten Start zu haben. Mein Ziel ist es, auf der Weg, den wir in den letzten sehr positiven Rennen eingeschlagen haben."

Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati #21) "Wir können nicht verbergen, dass die letzte Periode für uns nicht besonders positiv war. Jetzt ist es an der Zeit, die Seite umzublättern. Der Vertragsabschluss für die nächste Saison wird mir große Gelassenheit geben, seit dem FP1 am Freitag gut mit dem Team zusammenzuarbeiten." .