6. Aug, 2021

MotoGP | Round 10 - Styrian GP 2021

Gardner kann Bezzecchi trotz P1 nicht stürzen

motogp.com

Der Australier fuhr die schnellste Runde im FP2, konnte den VR46-Fahrer jedoch nicht vom Spitzenplatz der kombinierten Zeiten verdrängen
Der Tabellenführer Remy Gardner nutzte die trockenen Bedingungen auf dem Red Bull Ring, um das Moto2™ FP2 beim Michelin® Grand Prix der Steiermark als schnellster zu beenden. Die 1:29.244 des Red Bull KTM Ajo Fahrers reichten jedoch nicht für den Spitzenplatz in der kombinierten Zeittabelle, diese Ehre ging an Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46), wodurch er den Aussie auf den dritten Platz verdrängte.

Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) und Tom Lüthi (Pertamina Mandalike SAG Team) zeigten ebenfalls starke Leistungen, um in der Session am Nachmittag unter den ersten drei zu beenden und sich in der Gesamtwertung unter die ersten sechs zu schieben.

Die Sonne nutzen

Aufgrund der feuchten Streckenbedingungen hatten einige Fahrer Mühe, ihre Morgenzeiten zu verbessern, aber als sich der Himmel auflockerte und die Sonne zurückkehrte, nutzte der Aussie Gardner den Vorteil, um mit nur vier Minuten vor Schluss die schnellste Zeit der Session zu fahren. Eine Mischung aus schwierigen Bedingungen und einer Reihe später gelben Flaggen machte es fast allen unmöglich, einen Zeitangriff zu starten.
Die Top 10
Zusammen mit Bezzecchi behauptet Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) seine Position vor Gardner in den Top Drei, während Aron Canet auf P5 von zwei FP2-Verbesserern in Form von Lowes und Lüthi eingeklemmt wird. Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team) führt die Rookies Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) und Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) an, von denen keiner im FP2 eine schnellere Rundenzeit fahren konnte. Rookie-Kollege Celestino Vietti (SKY Team Racing VR46) konnte sich jedoch steigern und komplettiert die Top 10 des Tages.

Die Crasher des Nachmittags

Simone Corsi (MV Augusta Racing) war das erste Sturzopfer in der Nachmittagssession in der Zwischenklasse. Die knifflige Kurve 1 forderte ebenfalls einige Opfer, wobei Bezzecchi ebenfalls stürzte und auch Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalike SAG Team) fand sich in der Schlussphase im Kies wieder.

Canet wollte gerade seine schnellste Runde der Session fahren, als er in Kurve 9 stürzte, einer Kurve, die auch Jorge Navarro (Lightech Speed Up) und Hafizh Syahrin (NTS RW Racing GP) zum Verhängnis wurde.

Die Zwischenklasse hat im FP3 am Samstagmorgen um 10:55 Uhr (MEZ) eine weitere Chance die Zeiten zu steigern.

Top 10 kombiniert:
1. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) – 1:29.115
2. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.080
3. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0.129
4. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.236
5. Aron Canet (Aspar Team Moto2) + 0.248
6. Thomas Luthi (Pertamina Mandalika SAG Team) + 0.259
7. Lorenzo Dalla Porta (Itlatrans Racing Team) + 0.283
8. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.326
9. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0.346
10. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.414