6. Aug, 2021

MotoGP | Round 10 - Styrian GP 2021

Savadori führt nasses FP2 an, Nakagami bleibt Schnellster

motogp.com

Es war ein unvergesslicher Moment für den Italiener, aber einsetzender Regen verhinderte weitere Verbesserungen am Freitagnachmittag...

Lorenzo Savadori (Aprilia Racing Team Gresini) wird aus seiner Leistung im nassen FP2, in dem er mit einer 1:31.304 beim Michelin® Grand Prix der Steiermark die Zeitenliste der Session anführte, großes Vertrauen schöpfen. Der Italiener hatte 0,154 Sekunden Vorsprung vor Johann Zarco von Pramac Racing, während Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) ebenfalls unter die ersten drei kam. Allerdings konnte keiner von ihnen die Morgenzeiten verbessern, da der Regen auf dem Red Bull Ring für schwierige Bedingungen sorgte.

Veränderliche Bedingungen

Ein leichter Nieselregen zum Ende des Moto3™ FP2 verwandelte sich just in dem Moment in einen ordentlichen Regenschauer, als die Königsklasse auf die Strecke ging. Eine Reihe von Fahrern entschieden sich, abzuwarten, bevor sie ihre Maschinen für einige Runden auf Kurs brachten. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) entschied sich dagegen, überhaupt zu fahren. Nach einem kurzen Blick auf die Strecke entschied sich der Portugiese, nach einem schweren Sturz im FP1 keinen weiteren Sturz zu riskieren. Aufgrund des wechselhaften Wetters gab es keine Verbesserungen gegenüber den Zeiten vom Morgen, was Nakagami in die Karten spielte, denn so ist er es, den man im FP3 schlagen muss.

Die Top 10 vom Freitag

Leute wie Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Repsol Hondas Pol Espargaro und Marc Marquez können sich heute Abend beruhigt zurücklehnen, da sie wissen, dass sie bequem unter den Top 6 sitzen. Beide Werks-Yamaha-Piloten, Maverick Viñales und Fabio Quartararo, sollten mit ihrer Arbeit auch zufrieden sein, da die M1 traditionell dazu neigt, auf dieser Strecke einige Schwierigkeiten zu haben und sie dennoch auf P7 bzw. P8 liegen. Abgerundet werden die letzten Q2-Plätze durch Zarco und Jack Miller (Ducati Lenovo Team), die erleichtert aufatmen werden, dass sie vor möglichem Regen am Samstagmorgen in den Q2-Plätzen sitzen.

Q2 Sorgen

Sollte es während des FP3 nasse Bedingungen geben, wird dies für einige Fahrer äußerst beunruhigend sein, denn in diesem Fall sollte es nahezu unmöglich sein, sich noch einen der automatischen Q2-Spots zu besetzen und so müssten sie sich in dem gefürchteten Q1-Shootout durchsetzen. Oliveira befindet sich derzeit auf P15, während die Teamkollegen Brad Binder und Dani Pedrosa (Red Bull KTM Factory Racing) ebenfalls außerhalb der Top 10 liegen. Ebenfalls außerhalb der Q2-Plätze befindet sich Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team), was einem Fahrer, der auf dem Red Bull Ring die Ambitionen hegt, das Rennen zu gewinnen, Sorgen bereiten wird.

Top 10 kombiniert:

1. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) – 1:23.805
2. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.076
3. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.378
4. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.416
5. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.449
6. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.670
7. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.687
8. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.775
9. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0.775
10. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 1.022