6. Aug, 2021

World Superbike | 2021 | Round 6 | Czech Republic | Most

Aegerter belegt mit letzter Runde Spitzenplatz am Eröffnungstag der WorldSSP in Most

wsbk.com

 Der Schweizer war den Großteil des Tages unter den Top 5, aber eine fulminante späte Runde brachte ihn an die Spitze der Zeitenliste

Der Eröffnungstag der FIM Supersport World Championship ging am Freitagnachmittag im Autodrom Most zu Ende, als Dominique Aegerter (Ten Kate Racing Yamaha) mit einer atemberaubenden Leistung in der letzten Runde im FP2 die Schlagzeilen beherrschte und die Zeitenliste der Tissot Czech Round anführte .

 

SEHR ENG AN DER SPITZE

Der Schweizer Aegerter erzielte am Freitag eine Zeit von 1’35.446, um sich neben einer Serie von fünf Siegen in Folge in der WorldSSP vor dem Spanier Manuel Gonzalez (Yamaha ParkinGo Team) zu behaupten. Gonzalez war einer von nur wenigen Fahrern, die ihre Zeit am Nachmittag nicht verbessern konnten. Seine Bestzeit von 1’35.656 Sekunden kam im freien Training 1.

Patrick Hobelsberger (GMT94 Yamaha) war bei seiner Rückkehr in die Meisterschaft trotz eines Sturzes, ganz am Ende des freien Trainings in Kurve 21, unter den ersten drei, da der deutsche Fahrer im FP2 keine Rundenzeit fahren konnte. Steven Odendaal (Evan Bros. WorldSSP Yamaha Team) wurde Vierter, vier Zehntel hinter dem WM-Spitzenreiter Aegerter.

 

ABRUNDUNG DER TOP TEN

Bei seinem ersten WorldSSP-Auftritt seit 2014 belegte der Franzose Valentin Debise (GMT94 Yamaha) den fünften Platz, drei Zehntel vor Teamkollege Hobelsberger. Marc Alcoba (GMT94 Yamaha) wurde nach einer sehr starken Morgensession Sechster, wobei der Spanier im FP1 eine Zeit von 1:36.340 setzte.

Philipp Oettl (Kawasaki Puccetti Racing) wird im weiteren Verlauf des Wochenendes versuchen, sich zu verbessern, nachdem er am Freitag die siebtbeste Rundenzeit vor Jules Cluzel (GMT94 Yamaha) und dem Champion von 2019 Randy Krummenacher (EAB Racing Team) gefahren ist. Niki Tuuli (MV Agusta Corse Clienti) komplettierte die Top Ten, mehr als eine Sekunde hinter Aegerters Pace.

 

KNAPP AN DEN TOP TEN DRAN

Can Öncü (Kawasaki Puccetti Racing) belegte den 11. Platz, knapp an den Top Ten vorbei, während Wildcardfahrer Ondrej Vostatek (Compos Racing Team By YART) sich nach der Action am Freitag mit zwei Zehntel Rückstand auf die Top Ten den 12. Platz sicherte, womit der gebürtige Prager bei seinem Heimspiel beeindruckte.

Federico Caricasulo (Biblion Iberica Yamaha Motoxracing) wurde 13., als er Maria Herrera für die tschechische Runde ersetzt, während Peter Sebestyen (Evan Bros. WorldSSP Yamaha Team) trotz eines Sturzes in Kurve 16 im FP2 14. wurde. Marcel Brenner (VFT Racing), stellvertretend für Davide Pizzoli, komplettierte die Top 15 vor Max Enderlein (Kallio Racing), der Hannes Soomer vertrat.

 

NOTIZEN…

Vertti Takala (Kallio Racing) lag knapp hinter seinem Teamkollegen auf dem 17. Platz, Wildcard Fahrer Martin Vugrinec (Ferquest – Unior Racing Team) belegte den 18. Platz. Auch Danny Webb (WRP Wepol Racing) stürzte, freien Training 2 am Nachmittag, in der vorletzten Kurve, der Kurve 20.

 

Die Top 6 nach der Action am Freitag in der WorldSSP, vollständige Ergebnisse hier:

1 Dominique Aegerter (Ten Kate Racing Yamaha) 1’35.446

2. Manuel Gonzalez (Yamaha ParkinGo-Team) +0.210

3. Patrick Hobelsberger (GMT94 Yamaha) +0.332

4. Steven Odendaal (Evan Bros. WorldSSP Yamaha Team) +0,425

5. Valentin Debise (GMT94 Yamaha) +0,613

6. Marc Alcoba (Yamaha MS Racing) +0,894