27. Jun, 2021

Motul TT Assen 25 Jun - 27 Jun

Raul Fernandez auch in Assen das Maß der Dinge

motogp.com

Red Bull KTM Ajo und Elf Marc VDS Racing Team lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen in einer fantastischen Dutch TT Schlacht...
Nach der Enttäuschung über den Sturz aus dem GP von Deutschland holte Star-Rookie Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) einen phänomenalen dritten Moto2™-Saisonsieg bei der Motul TT Assen. WM-Führer Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) holt P2 und damit sein fünftes Podium in Folge, während Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) seinen ersten Podestplatz seit 2019 einfährt.

Red Bull KTM Ajo  vs.  Elf Marc VDS Racing

Es war ein schneller und hektischer Start in das Moto2™-Rennen. Aron Canet (Aspar Team Moto2) schaffte es vom vierten Startplatz den Holeshot zu holen, während Polesitter Raul Fernandez weit nach außen gedrängt wurde. Gardner stürmte auf den zweiten Platz, wobei auch Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) einen guten Start aus der ersten Reihe erwischte. Raul Fernandez war von der Pole auf P4 zurückgefallen. Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team) stürzte am Ausgang von Kurve 5 in Runde 1 – zum Glück wichen alle dem Italiener aus, bevor Tony Arbolino (Dynavolt Intact GP) in Kurve 7 ebenfalls stürzte...

In Runde 2 ging es für Raul Fernandez in Kurve 7 weit, was den Spanier mehrere Plätze kostete. Gardner übernahm die Führung und Raul Fernandez fand sich nur noch auf P9 wieder. Lowes attackierte in der letzten Schikane Gardner, aber am Ausgang gab es einen leichten Kontakt zwischen den beiden, was es Augusto Fernandez ermöglichte, die Führung an sich zu reißen. In Runde 7 wagte Lowes ein Manöver auf seinen Teamkollegen, wonach der Brite dann auf P1 lag.

14 Runden vor Schluss kämpften Lowes, Gardner, Augusto Fernandez und Raul Fernandez um die drei verfügbaren Podestplätze. Elf Marc VDS Racing gegen Red Bull KTM Ajo. Ein paar Runden später ging Raul Fernandez auf P2, während Lowes und Gardner ein wenig zurückfielen. In Kurve 1 fackelte Raul Fernandez nicht lange, um die Führung erneut zu übernehmen.

Der Spanier setzte sich sofort ab, nachdem er zwei aufeinanderfolgende 1:36er Runden gedreht hatte. Auf eine Sekunde wuchs die Lücke zu Lowes, Augusto Fernandez und Gardner an, wobei letzterer hinter dem zweiten Fernandez ungeduldig aussah. Vier Runden vor Schluss betrug der Vorsprung 1,2 Sekunden und in Runde 22 von 24 waren es schon 1,5 Sekunden.

Am Ende konnte niemand mit dem Tempo von Raul Fernandez mithalten. Es ist ein weiterer Sieg und ein weiterer Podestplatz für den spanischen Rookie-Star, ein unglaubliches Rennen und ein verdienter Sieg. Gardner verzeichnet in 2021 jetzt seinen achten Podestplatz. Der Australier führt mit 31 Punkten Vorsprung die WM vor der Sommerpause an. Augusto Fernandez hat harte 18 Monate hinter sich, aber die Rückkehr auf das Podium seit dem GP von San Marino 2019 ist der perfekte Start in die fünfwöchige Sommerpause.

Die Punktesammler

Lowes war die ganze Zeit in den Podiumskampf involviert, hatte aber nicht die Pace, um letztlich auf dem Podium zu stehen. Der Brite überquerte die Ziellinie 0,6 Sekunden hinter Teamkollege Fernandez auf P4. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) kämpfte sich von Startplatz 16 auf einen starken fünften Platz. Der Italiener führte einen weiteren Rookie in Form von Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) mit zwei Sekunden Vorsprung an. Der Japaner freut sich mit seinem sechsten Platz über seine fünfte Top 10 des Jahres.

Jorge Navarro (+Ego Speed Up), Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing), Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) und Rookie Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) rundeten die Top 10 ab, gefolgt von Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) und Albert Arenas (Aspar Team Moto2) sowie  Stefano Manzi (Flexbox HP40), Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) und Lokalmatador Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team), die sich die verbleibenden Punkte in den Niederlanden schnappten.

Bei einem weiteren Red Bull KTM Ajo Doppelpodium gehen die Männer von Aki Ajo nun mit 31 WM-Punkten Differenz in die Sommerpause, bevor die Moto2™-Fahrer für den GP der Steiermark für Runde 10 wieder auf Kurs gehen.

Top 10:
1. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo)
2. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 1.066
3. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 1.265
4. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 1.879
5. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 8.329
6. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 10.960
7. Jorge Navarro (+Ego Speed Up) + 13.993
8. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 16.052
9. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 16.094
10. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 17.585