26. Jun, 2021

Motul TT Assen 25 Jun - 27 Jun

Raul Fernandez strahlt mit dem ersten Platz im FP3 in Assen

motogp.com

Alle bis auf zwei Fahrer verbessern sich am Samstagmorgen und es ist der Rookie, der trotz eines Sturzes die Nase vorn hat...
Trotz eines Sturzes ist Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) der schnellste Moto2™-Fahrer vor dem Qualifying bei der Motul TT Assen. Die Rookie-Sensation liegt mit einer 1:36,511 und einem Vorsprung von 0,199 s gegenüber Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) in der Führungsposition. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) rutscht auf P3 ab, nachdem er sich im FP3 nicht verbessern konnte, der Spanier hat 0,233 Sekunden Rückstand auf Raul Fernandez.

Wer ist im Q2?

Es war eine sehr arbeitsreiche Moto2™-Session am Samstagmorgen auf dem TT Circuit Assen, bei der alle bis auf zwei Fahrer ihr Tempo steigern konnten. Hinter dem Spitzentrio folgen Jorge Navarro (+Ego Speed Up) auf Platz vier und Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) auf P5 – das Duo setzte sich gegen Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) auf Platz sechs durch. WM-Spitzenreiter Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) zeigt bisher ein ruhiges Wochenende, ist aber sicher im zweiten Qualifying – P7 für den Australier. Mit Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia), Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46 ) und Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) schaffen es insgesamt vier Rookies unter die Top 10.

Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) liegt auf P11 eine halbe Sekunde hinter der Bestzeit zurück. Der Moto3™-Weltmeister von 2019, Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team), holt P12 vor Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) und Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team).

Sei dabei, wenn sich die Moto2™-Qualifying-Action in Assen um 15:10 Uhr Ortszeit (GMT+2) entfaltet, mit Fahrern wie dem Lokalmatador Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team), Xavi Vierge und Jake Dixon von Petronas Sprinta Racing und dem Podiumsplatzierten des SachsenringGP, Aron Canet (Aspar Team Moto2),  im Q1.

Top 10 kombiniert:
1. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) – 1:36.511
2. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0.199
3. Augusto Fernandez (Elf Marv VDS Racing Team) + 0.233
4. Jorge Navarro (+EGO Speed Up) + 0.327
5. Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.381
6. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.383
7. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0.398
8. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.416
9. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.435
10. Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) + 0.490