26. Jun, 2021

Motul TT Assen 25 Jun - 27 Jun

Yamaha Doppelführung an einem hektischen Samstagmorgen

motogp.com

Für Viñales ist es bisher eine saubere Sache, während sieben Zehntel die Top 16 in Assen abdecken – es ist eng, und einige Titelhoffnungen
Besser könnte es für Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) bei der Motul TT Assen nicht laufen. Der Spanier behauptet erneut P1, um die Zeitenliste der Königsklasse auch vor dem Qualifying weiter anzuführen. Fabio Quartararo macht es zu einer Monster Energy Yamaha MotoGP Doppelführung, wobei der WM-Führende 0,197 Sekunden hinter Viñales' 1:32,336 liegt. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) findet mit P3 in den Niederlanden weiter zu seiner Bestform.

Was war los im trockenen Assen-FP3?

Am Samstagmorgen schien überraschend die Sonne auf dem TT Circuit Assen, was eines bedeutete: Die Bedingungen waren ideal für die Fahrer, um persönliche Bestzeiten zu fahren. Piloten wie Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) und Marc Marquez (Repsol Honda Team) verbesserten sich früh in die Top 10, aber es war Freitags-Pacesetter Viñales, der die Aufmerksamkeit erneut auf sich zog.

Der Yamaha-Werksfahrer fuhr 25 Minuten vor dem Ende die erste Rundenzeit unter 1:33, eine 1:32,848 um genau zu sein, bevor Viñales seinen Vorsprung dann auf 0,497s auf Pol Espargaro mit 1:32,686 ausdehnte. Quartararo bewegte dann die Messlatte sogar noch etwas höher, um sich mit seiner YZR-M1 an die Spitze zu setzen, doch Viñales kämpfte sich zurück und das mit mehr als zwei Zehntel Vorsprung... Dabei waren noch 10 Minuten auf der Uhr!

In der Schlussphase gab es viele Veränderungen, darunter Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT), Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu), die sich in die Top 10 katapultierten, wobei sich alle Fahrer am Samstagmorgen verbesserten.

Die automatischen Q2-Teilnehmer

Aleix Espargaro platzierte sich erst spät auf P4, damit liegt der Spanier in der Wertung des Freien Trainings einen Platz hinter seinem jüngeren Bruder Pol. Der amtierende Weltmeister Joan Mir und Team Suzuki Ecstar Teamkollege Alex Rins sind ebenfalls sicher im zweiten Qualifying – ein guter Start für die GSX-RRs. Nakagami schaffte es, mit P7 eine zweite Honda ins Q2 zu bringen. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) ist bisher der einzige KTM-Pilot im Q2, der Portugiese ist Achter vor Rossi und Jack Miller (Ducati Lenovo Team) – das italienische Werk scheint in den Niederlanden ordentlich zu tun zu haben....

Viel Arbeit für Titelanwärter

Der WM-Zweite, Johann Zarco (Pramac Racing), ging in Kurve 3 am Samstagmorgen zu Boden und wird das Q1 neben Ducati-Kollege Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) bestreiten. Marc Marquez ist von seinem riesigen FP2-Highsider angeschlagen und verletzt – Der achtmalige Weltmeister ist ein weiterer Pilot, der im Q1 starten wird, ebenso wie der Sachsenring-Viertplatzierte Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing).

Das FP4 startet um 13:30 Uhr Ortszeit (GMT+2), bevor das Qualifying um 14:10 Uhr beginnt. Mit nur 0,7s Differenz zwischen den Top 16 Fahrern sollte der Kampf um die Pole Position mächtig spannend werden und Du solltest dieses Spektakel keinesfalls verpassen!

Top 10 kombiniert:
1. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) – 1:32.336
2. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.197
3. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.305
4. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.411
5. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.412
6. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.509
7. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.517
8. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.535
9. Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) + 0.558
10. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.571