25. Jun, 2021

Motul TT Assen 25 Jun - 27 Jun

Suzuki trotz Crash Schnellster am Freitag

motogp.com

Der Japaner blieb bei einem FP2-Highsider unverletzt, nachdem leichter Nieselregen das Moto3™ FP2 beim Motul TT Assen störte
Trotz eines schweren Sturzes im FP2 beim Motul TT Assen führt Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) die Gesamtwertung in der Moto3™-Klasse mit einer 1:41.568 an. Der Japaner und zweitschnellste Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) verbessern sich in der Nachmittagssession und degradieren damit den FP1-Pacesetter Dennis Foggia (Leopard Racing) auf P3.

Ein wichtiger Tag

Aufgrund der Regenprognose für den Samstag waren die FP1- und FP2-Sitzungen am Freitag entscheidend für die Fahrer der Leichtgewichtsklasse, da alle darauf abzielten, einen Top-14-Platz und sich somit auch die automatische Q2-Teilnahme zu sichern. Foggia war im FP1 am schnellsten, aber Suzuki legte schon früh im FP2 nach, um sich mit 0,180 Sekunden Vorsprung an die Spitze zu setzen, bevor der SIC58-Star am Ausgang von Kurve 7 einen massiven Highsider erlitt. Glücklicherweise ging Suzuki relativ unversehrt davon.

In den letzten 20 Minuten des Tages setzte dann bereits schon der Regen ein, sodass Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) ein weiterer Fahrer war, der stürzte - ein Vorderrad-Rutscher in Kurve 1 für den WM-Führenden. Als es dann in den letzten 10 Minuten etwas stärker zu regnen begann, schien es, als stünden die Freitagszeiten bereits fest. Binder schaffte es, sich weniger als ein Zehntel hinter Suzuki einzureihen, was Foggia auf P3 zwang. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) und Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) schließen dank ihrer FP1-Zeiten die Top 5 ab.

Sei bereit, wenn die Moto3™ FP3 am Samstagmorgen um 09:00 Uhr Ortszeit (GMT+2) um die letzten Plätze im zweiten Qualifying streitet...

Sei bereit, wenn die Moto3™ FP3 am Samstagmorgen um 09:00 Uhr Ortszeit (GMT+2) um die letzten Plätze im zweiten Qualifying streitet...

Top 10 kombiniert:
1. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) – 1:41.568
2. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0,089
3. Dennis Foggia (Leopardenrennen) + 0.180
4. Andrea Migno (Rivacold-Scharfschützenteam) + 0,518
5. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0,645
6. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) + 0,654
7. Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3) + 0,780
8. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0.789
9. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) + 0,853
10. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0,872