18. Jun, 2021

Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland 18 Jun - 20 Jun

Acosta führt das Moto3™ FP2 an, McPhee bleibt Spitzenreiter

motogp.com

Der Tabellenführer übernahm am Nachmittag das Kommando auf dem Sachsenring, wobei McPhee Tag 1 als Klassenschnellster beendet

Der Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland heizt sich immer weiter auf, sowohl was die Temperaturen auf dem Sachsenring betrifft, als auch die Action auf der Strecke. In einer überaus wichtigen FP2-Session zeigte die Moto3™ einmal mehr ihr wahres Kaliber. Bei den höheren Nachmittags-Temperaturen verbesserten sich die Zeiten so gut wie gar nicht und so blieben die Positionen vom Vormittag unverändert für die Reihenfolge vor dem Qualifying am Samstag. Die Führungsarbeit übernahm am Nachmittag der Sensations-Rookie Acosta, wobei John McPhee's Morgenzeit unangefochten blieb. Hinter ihm reihen sich in der kombinierten Wertung Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) ein.

MotoGP™-PREDICTOR – ERRATE DIE POLE-ZEIT UND GEWINNE EINIGE UNGLAUBLICHE PREISE!

DIE TOP 10

Zusammen mit dem neuen Crew-Chief Daniel Bonmati konnte McPhee am Morgen glänzen, lag aber am Nachmittag mit P11 hinter der Top 10 zurück. Tatsuki Suzuki verfolgte den Briten und wurde Zweiter der Gesamtwertung. Acosta konnte seine persönliche Bestzeit am Nachmittag verbessern, wodurch er es war, der die Session anführte. In den kombinierten Zeiten reichte es immerhin noch für die Top 3, während Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) insgesamt als Vierter abgewunken wurde. Deniz Öncü Red Bull KTM Tech 3) wurde am Ende des Tages Fünfter.

Stefano Nepa (BOE Owlride) wurde allerdings Fünfter in der Gesamtwertung und Sechster im FP2, vor Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team), Dennis Foggia (Leopard Racing), Filip Salac (Rivacold Snipers Team) und Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing), die die zehn Spitzenplätze komplettierten. Foggia und Salac fuhren eine identische Rundenzeit wie beim Vormittag.

DIE VORLÄUFIGE TOP 14

Trotz eines technischen Problems in der Schlussphase des FP2 war Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) am Ende des Tages Elfter vor seinem Landsmann Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3), obwohl beide am heißeren Nachmittag nur auf P17 und P19 landeten. Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team) wurde 13. vor Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo), der in Kurve 13 eine beeindruckende Parade zeigte, um einen Sturz zu verhindern.

WAS SONST NOCH PASSIERTE

Sergio Garcia (Gaviota GASGAS Aspar Team) hatte einen schwierigen Eröffnungstag, der ihn auf dem 17. Gesamtrang zurückließ, nachdem er am Ausgang von Kurve 3 gestürzt war. Zwei Plätze vor ihm in der kombinierten Zeit liegt Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3), der auch in der kombinierten Zeit eher mäßig abschnitt.

Das Moto3™ FP3 startet am Samstagmorgen um 09.00 Uhr Ortszeit (GMT+2)!
Top 10 kombiniert:
1. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) – 1:26.739
2. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0,113
3. Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) + 0,351
4. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) + 0,370
5. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech 3) + 0,530
6. Stefano Nepa (BOE Eulenritt) + 0,550
7. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.758
8. Dennis Foggia (Leopard Racing Team) + 0.762
9. Filip Salac (Rivacold Snipers Team) + 0.762
10. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0.77