12. Jun, 2021

Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna Round

Drei von drei: Rea schafft es 2021 zum Hattrick der Pole Positions

wsbk.com

 Der amtierende Champion Jonathan Rea verdrängte Toprak Razgatlioglu und schaffte es 2021 zu einem Hattrick der Poles, als er den Allzeit-Rundenrekord in Misano bricht
Es war ein Morgen, an dem der Rundenrekord aller Zeiten auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli“ gelöscht wurde, als Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) die 30. Pole-Position seiner MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaftskarriere holte und nun einen Hattrick der Pole Positions zu Beginn der Saison 2021 hat.

DIE TOP DREI
Die Pole-Position von Rea bedeutet, dass Kawasaki jetzt bei der Serie der Pole-Positions auf einer Strecke gleichgezogen hat und Ducatis Serie von neun aufeinanderfolgenden Pole-Positions in Brands Hatch erreicht hat. Rea wird neben dem türkischen Star Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) auf dem zweiten und Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) auf dem dritten Platz starten.

WEEKEND PACESETTER VERPASST…
Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing.- Ducati) war am Freitag und am Samstagmorgen der Tempomacher des gesamten Feldes, doch der Italiener konnte in der Tissot Superpole-Session am Samstag nur den vierten Platz mit zwei Zehnteln Vorsprung auf Tom Sykes ( BMW Motorrad WorldSBK Team) mit Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) unter den Top Sechs holen.

Lucas Mahias (Kawasaki Puccetti Racing) war eine Überraschung der 15-minütigen Session mit dem siebten Platz, der sich von einem Sturz am Freitag erholte, nachdem er sein Kawasaki Stallkollege Rea in den letzten Phasen der Session beschattet hatte. Mahias war zeitweise sogar Zweiter gewesen. Der Italiener Axel Bassani (Motocorsa Racing) holte mit Platz acht seinen besten Startplatz in seiner kurzen WorldSBK-Karriere. Alvaro Bautista (Team HRC) startet von Platz neun, Chaz Davies (Team GoEleven) rundet die Top Ten ab.

NUR KNAPP VERPASST…
Lokalheld Andrea Locatelli (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) startet von Platz 11 in seinem ersten Heimrennen als WorldSBK-Fahrer, knapp vor Leon Haslam (Team HRC). Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team) startet das Rennen 1 und das Tissot Superpole Race von Platz 13 aus, Kohta Nozane (GRT Yamaha WorldSBK Team) und Jonas Folger (Bonovo MGM Action) runden die Top 15 ab.

BEMERKENSWERTE PUNKTE…
Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) fuhr in der Superpole keine Rundenzeit, nachdem er in Kurve 1 und Front seiner Yamaha YZF R1-Maschine verloren hatte. Der Amerikaner muss in Rennen 1 aus der Boxengasse starten, nachdem eine Sanktion ausgesprochen wurde wegen einer Kollision mit Rinaldi beim letzten Mal in Estoril. Nach einem Sturz im freien Training 3 in Kurve 10 konnte Eugene Laverty (RC Squadra Corse) während seiner medizinischen Untersuchungen nicht an der Tissot Superpole-Session teilnehmen.
Die Top 6 der Tissot Superpole in der WorldSBK, vollständige Ergebnisse hier:

1. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) 1'33.416

2. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha mit BRIXX WorldSBK) +0,099

3. Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) +0,118

4. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Ducati) +0,262

5. Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) +0,444

6. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0.481