12. Jun, 2021

Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna Round

Rinaldi führt vor Redding beim Ducati 1-2 im FP3 der WorldSBK in Misano

wsbk.com

Die Reihenfolge wird während des gesamten Wochenendes in Misano weiter aufgewühlt, da der Italiener Michael Ruben Rinaldi das dritte und letzte freie Training anführt

Für Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Ducati) galt es, am Samstag dort weiterzumachen, wo er am Freitag aufgehört hatte: an der Spitze der Zeitenliste auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli“. Bei seinem ersten Auftritt in Italien auf der Werks Ducati in der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft führte Rinaldi die Zeiten im freien Training 3 um mehr als sechs Zehntel vor der Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna-Round an.

Die Reihenfolge wurde während des gesamten Wochenendes durcheinander gebracht, aber Rinaldi war der Fahrer, den es zu schlagen galt, nachdem er die kombinierten Zeiten am Freitag angeführt und dies am Samstag fortgesetzt hatte, als er Teamkollege Scott Redding im freien Training 3 verdrängte, als der britische Fahrer fast eine Sekunde zwischen den beiden Sessions fand. Die türkische Sensation Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) wurde Dritter, als er in Misano sein starkes Tempo fortsetzte.

Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) führt vor seinem Teamkollegen Jonathan Rea auf den Plätzen vier und fünf, nur zwei Tausendstelsekunden trennten das KRT-Duo. Sie beendeten das Training rund ein Zehntel vor dem Amerikaner Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team), der die Top-Sechs komplettierte.

Den siebten Platz im FP3 belegte Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) mit Eugene Laverty (RC Squadra Corse) auf dem dritten Platz; der Ire fand 1,2 Sekunden zwischen seiner schnellsten Runde am Freitag und Samstag, obwohl er in der Session in Kurve 10 etwa sechs Minuten vor Schluss einen Sturz hatte, was bedeutete, dass die Session mit der roten Flagge unterbrochen wurde. Laverty wurde nach dem Unfall zur Untersuchung ins Medical Center gebracht.

Lavertys ehemaliger Teamkollege Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK) beendete das FP3 auf dem achten Platz, Axel Bassani (Motocorsa Racing) sicherte sich mit Platz neun erneut einen Top-Ten-Platz vor seinem italienischen Landsmann Andrea Locatelli (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK); der Pata Yamaha-Fahrer findet in der Session am Samstag auch nich etwas Zeit.

Die Top 6 nach dem freien Training 3 in Misano, vollständige Ergebnisse hier:

1. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Ducati) 1'34.018

2. Scott Redding (Aruba.it Racing – Ducati) + 0,308

3. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) +0,368

4. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0,596

5. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0,621

6. Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) + 0,687