11. Jun, 2021

Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna Round

#ITAWorldSBK FP. Super Friday für Rinaldi, der das freie Training dominiert. Redding belegt nach einem komplexen Tag den sechsten Platz

ducati.com

Michael Ruben Rinaldi beginnt seinen "Heim-GP" auf großartige Weise und gibt dem Aruba.it Racing - Ducati Team den ersten Platz im Freien Training für die Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna-Runde, die dritte Veranstaltung der WorldSbk-Saison 2021.

Scott Redding hat im FP1 ein technisches Problem und im FP2 eine Strafe zu bewältigen, schafft es aber dennoch, den Tag mit zwei Zehntelsekunden vor der hypothetischen ersten Reihe zu beenden.

FP1

Michael Rinaldi startet robust ins Wochenende auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli, bleibt lange an der Tabellenspitze und landet dann nur wenige Tausendstelsekunden hinter Razgatlioglu (Yamaha) auf dem zweiten Platz.

Scott Redding pusht ebenfalls hart, aber ein technisches Problem zwingt ihn nach nur 10 Runden wieder an die Box zu fahren.

FP1

Ergebnis P1 - T. Razgatlioglu (Yamaha) 1'34.848 P2 - M. Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) +0.054 P3 - G. Gerloff (Yamaha) +0,075 P4 - C. Davies (Ducati) +0.543 P5 - A. Bassani (Ducati) +0.701 P12 - S. Redding (Aruba.it Racing - Ducati) +1,137 FP2

Das Gefühl mit der Ducati Panigale V4R wächst Runde für Runde und ermöglicht es Michael Rinaldi, härter zu pushen. Der Italiener fährt in drei der vier Sektoren die Bestzeit und schließt mit knapp 3 Zehntel Vorsprung als Erster ab.

Aufgrund der von der Rennleitung verhängten Strafe für das Nichtanhalten vor der Flagge nach dem technischen Problem im FP1 ist Scott Redding gezwungen, die ersten 20 Minuten des FP2 zu überspringen. Trotzdem schafft es der Brite, 13 Runden mit einem ermutigenden Renntempo zu absolvieren.

Gesamtwertung FP1/FP2

P1 - M. Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) 1'34.334 P2 - A. Lowes (Kawasaki) +0,294 P3 - J. Rea (Kawasaki) +0.514 P4 - T. Razgatlioglu (Yamaha) +0.514 P5 - G. Gerloff (Yamaha) +0.589 P6 - S. Redding (Aruba.it Racing - Ducati) +0.742 Michael Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati #21) "Es war ein sehr positiver Tag, vor allem, weil wir einige große Schritte nach vorne machen konnten. Heute Morgen waren wir schnell, aber ich war mit dem Gefühl mit dem Motorrad nicht zufrieden. Das Team hat zwischen FP1 und FP2 und in der Nachmittag konnte ich effektiver pushen. Wenn wir so arbeiten, können wir nur mit uns selbst zufrieden sein. Morgen werden wir unser Bestes geben."

Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati #45) "Es war definitiv nicht der Freitag, von dem ich erwartet hatte, dass ich gut ins Wochenende starten würde. Leider hatte ich dieses technische Problem und dann die Strafe. Ich ging zur Rennleitung und entschuldigte mich, dass ich trotz der Flagge an die Box gekommen bin. Wir haben es nicht geschafft." um das von uns geplante Programm abzuschließen, und das ist der Grund, warum ich mich nicht in den besten Bedingungen fühle. Morgen müssen wir uns viel verbessern, um wettbewerbsfähiger zu sein."