11. Jun, 2021

Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna Round

Steeman holt sich die Ehre am Freitag, nachdem er in der WorldSSP300 in Misano eine fulminante FP2-Pace hatte

wsbk.com

 Der Niederländer ist 2021 der einzige KTM-Fahrer im Feld, konnte sich aber den Spitzenplatz sichern, da alle drei Hersteller in den Top 3 vertreten waren
Die Action der FIM Supersport 300-Weltmeisterschaft ging Freitagnachmittag mit dem zweiten Training für die Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna-Round auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli“ weiter, wobei der Niederländer Victor Steeman (Freudenberg KTM WorldSSP Team) nach den Freitagstrainings die Zeitenliste anführt

DIE TOP DREI
Wie bei der WorldSSP300 üblich, war es eine knappe Angelegenheit mit 19 Fahrern innerhalb einer Sekunde nach Steemans Zeit, nachdem der Niederländer 1'50.088 erreicht hatte, um der schnellste der 43 Fahrer, die in Misano teilnehmen, zu sein. Steemans Zeit lag etwas mehr als ein Zehntel vor Bruno Ieraci (Machado CAME SBK), wobei die Session des Italieners gegen Ende des freien Trainings 2 wegen eines technischen Checks seines Motorrads unterbrochen wurde. Adrian Huertas (MTM Kawasaki) war mit Platz drei der Spitzenreiter des amtierenden Teams-Champions und zeigte in beiden Sessions am Freitag eine starke Pace.

ABSCHLUSS DER TOP TEN
Tom Booth-Amos (Fusport – RT Motorsports by SKM Kawasaki) hatte die Vormittagssession mit knappem Vorsprung angeführt und seine starke Leistung mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung vor Hugo De Cancellis (Prodina Team WorldSSP300) fortgesetzt; die beiden belegten den ersten und zweiten Platz in der Morgensession und den vierten und fünften Gesamtrang. Meikon Kawakami (AD78 Team Brasil by MS Racing) komplettierte die Top Sechs nach einem vierten Platz im freien Training 1, sechs Zehntel langsamer als Steemans Bestzeit.

Vincente Perez Selfa (Machado CAME SBK) liegt auf dem siebten Platz, ein Zehntel vor Kawakami, vor Samuel di Sora (Leader Team Flembbo) auf dem achten Platz. Der amtierende Champion Jeffrey Buis (MTM Kawasaki) belegte den neunten Platz mit Bahattin Sofuoglu (Biblion Yamaha Motoxracing) auf dem zehnten Gesamtrang, obwohl er den Großteil der 30-minütigen Session am Nachmittag nach einem Sturz in Kurve 16 verlor.

 KÄMPFEN FÜR DIE TOP 15

Unai Orradre (Yamaha MS Racing) verpasste eine Top-Ten-Platzierung um nur 0,008 Sekunden, als er das Training auf dem 11. Platz beendete, vor Dorren Loureiro (Fusport – RT Motorsports by SKM – Kawasaki) und Teamkollege Harry Khouri auf den Plätzen 12 und 13. vor dem italienischen Duo Marco Gaggi (Biblion Yamaha Motoxracing) und Mirko Gennai (Team BR Corse), welche die Top-15 komplettieren.

Jose Luis Perez Gonzalez (Accolade Smrz Racing) wurde trotz eines Sturzes im freien Training 2 in Kurve 4 16., mit Koen Meuffels (MTM Kawasaki) auf dem 17. Platz. Gabriele Mastroluca (ProGP Racing) und Teamkollege Maria Filippo Palazzi belegten die Plätze 18 bzw. 19. Dean Berta Viñales (Viñales Racing Team) sicherte sich die Top 20.

GESPRÄCHSTHEMEN…

Zwei Champions fanden sich außerhalb der Top 20 wieder, mit Marc Garcia (2R Racing) und Ana Carrasco (Kawasaki Provec WorldSSP300) auf den Plätzen 22 bzw. 24. Die Wildcard Isis Carreño (Gp3 By Pa.Sa.Ma) belegte nach einem Sturz in Kurve 14 im freien Training 2 den 42. von 43 Konkurrenten, während Johan Gimbert (TPR Team Pedercini Racing) nach einem Unfall in Kurve 1 in der kombinierten Wertung auf Platz 32 steht.

Die Top 6 der WorldSSP300-Freitagsaction, vollständige Ergebnisse hier:

1. Victor Steeman (Freudenberg KTM WorldSSP Team) 1'50.088

2. Bruno Ieraci (Machado CAME SBK) +0,119

3. Adrian Huertas (MTM Kawasaki) +0,253

4. Tom Booth-Amos (Fusport – RT Motorsports by SKM – Kawasaki) +0,266

5. Hugo de Cancellis (Prodina Team WorldSSP300) +0.288

6. Meikon Kawakami (AD78 Team Brasil von MS Racing) +0,520