11. Jun, 2021

Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna Round

Dreikampf: Razgatlioglu vor Rinaldi und Gerloff im engen WorldSBK FP1 in Misano

wsbk.com

Weniger als eine Zehntelsekunde trennten Toprak Razgatlioglu, Michael Ruben Rinaldi und Garrett Gerloff
Eine späte Runde von Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) bedeutete, dass er im freien Training 1 für die Pirelli Made in Italy Emilia-Romagna-Round auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli“ an die Spitze der Zeitenliste sprang, als er Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Ducati) und Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) um weniger als eine Zehntelsekunde auf die Plätze verwies.
Der Italiener Rinaldi war seit langem der führende Mann der 45-minütigen Session, aber Razgatlioglus späte Zeit von 1'34.848 reichte aus, um die Zeitenliste erneut an einem Freitag anzuführen, mit Rinaldi 0.054 Sekunden weiter hinten auf dem zweiten Platz. Gerloff war ein weiterer Fahrer, der am Ende der Session eine starke Runde hinlegte und den dritten Platz belegte, 0,075 Sekunden hinter Razgatlioglu.

Chaz Davies (Team GoEleven) belegte im freien Training 1 in gemischter Reihenfolge den vierten Platz mit einer halben Sekunde Rückstand auf Razgatlioglus Pace. Axel Bassani (Motocorsa Racing) und Tito Rabat (Barni Racing Team) vervollständigten die Top-Sechs ; mit vier Ducati-Maschinen unter den ersten sechs.

Leon Haslam (Team HRC) war Hondas führender Fahrer auf dem siebten Platz vor Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK); Rea war in der ersten Session der führende Kawasaki-Fahrer, verlor aber zu Beginn der Session Zeit, als er in seiner Box blieb, während der britische Fahrer in der zweiten Hälfte der Session viele Runden drehte. Alvaro Bautista (Team HRC) und Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team) komplettierten die Top Ten.

Es war eine schwierige Session für Scott Redding (Aruba.it Raicng – Ducati), da der Brite einen technischen Defekt an seiner Ducati Panigale V4 R erlitt, als Rauch aus seiner Maschine stieg; Redding bekam die schwarz-orangene Flagge für einen technischen Defekt gezeigt und kehrte an die Box zurück. Redding fuhr mit zehn Runden weniger Runden als jeder andere in der Startaufstellung.

 Die Top 6 des WorldSBK FP1, vollständige Ergebnisse hier:

1. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) 1'34.848s

2. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing – Ducati) +0.054s

3. Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) +0,075

4. Chaz Davies (Team GoEleven) +0.543

5. Axel Bassani (Motocorsa Racing) +0.701

6. Tito Rabat (Barni Racing Team) +0,803