29. Mai, 2021

Gran Premio d'Italia Oakley 28 Mai - 30 Mai

Quartararo erringt mit neuem Rundenrekord 4. Pole in Folge

motogp.com

Der Franzose wehrt Bagnaia und Zarco im Mugello-Qualifying ab, um seine sensationelle Samstagsform in diesem Jahr fortzusetzen...
Nach diesem ereignisreichen Qualifying stehen für Fabio Quartararo von Monster Energy Yamaha MotoGP bereits vier Pole-Positions in Folge zu Buche. Dank seiner atemberaubenden 1:45,187 im Qualifying beim Gran Premio d'Italia Oakley knackte der Franzose sogar noch den bestehenden Rundenrekord. Damit wehrte er auch seinen nächsten Rivalen an diesem Wochenende und in der WM-Tabelle Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) vorerst ab – wird ihm das auch im Rennen am morgigen Sonntag gelingen? Der dritte Mann im Titelrennen, Johann Zarco (Pramac Racing), besiegelte seinen Start von P3 aus der ersten Reihe in letzter Minute.

Frustration im ersten Qualifying

In den ersten 15 Minuten des Qualifyings hatte der Hoffnungsträger Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) viel zu tun, um in Mugello mit Marc Marquez (Repsol Honda Team) und Aleix Espargaro ( Aprilia Racing Team Gresini) im Schlepptau die Konzentration auf sein eigenes Unterfangen zu halten. Zunächst aber waren Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) und Enea Bastianini (Avintia Esponsorama), die die Führung übernahmen. Viñales war indes sichtlich genervt, dass ihm Marc Marquez an den Fersen klebte und ihn wegen des Windschattens ausnutzte.

Marc Marquez schoss, im Windschatten von Viñales, auf P1, der wiederum postwendend von Aleix Espargaro auf P3 verdrängt wurde. Dies bedeutete, dass Viñales in seiner letzten Runde noch einmal nachlegen musste. Er kam als Schnellster durch den dritten Sektor, aber ein Fehler in der letzten Kurve kostete den Spanier die Führung und damit den Sprung ins wegweisende Q2. Viñales startet am Sonntag auf P13.

Der Pole Position Kampf

Miller war der frühe Pacesetter im zweiten Qualifying, aber kein geringerer als Aleix Espargaro schob sich neun Minuten vor Schluss auf P1. Quartararo, der auf einem weichen Reifen wechselte, zündete einen fulminanten Angriff, um die provisorische Pole mit 0,170 Sekunden Vorsprung zu zementieren. Bagnaia lag indes auf P4, während Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) die vorläufige zweite Startreihe bildeten. Aber die Geschichte endet an dieser Stelle noch lange nicht...

Red Bull KTM Factory Racing Pilot Miguel Oliveira verdrängte Miller zwei Minuten vor Schluss aus der ersten Reihe. Alle Augen waren jedoch auf 'El Diablo' gerichtet, der eine absolut granatenhafte Rundenzeit raus knallte um nicht nur einen neuen Rundenrekord aufzustellen, nein, seine 1:45,187 platzierte ihn 0,4 Sekunden vor Aleix Espargaro auf P2. Binder degradierte anschließend Teamkollege Oliveira auf P4.

Auf ihren letzten fliegenden Runden gelang es Bagnaia, einen wichtigen P2 zu ergattern, wobei Zarco Aleix Espargaro aus der ersten Reihe verdrängte, während Jack Miller (Ducati Lenovo Team) – trotz Verbesserung seiner Zeit – sich mit P5 begnügen musste. Binder wurde auf P6 geschoben, nachdem er in den letzten Sekunden P3 besetzt hatte. Wir möchten betonen, dass all dies binnen weniger Sekunden ablief!

So sieht das Mugello Grid aus

Die ersten drei in der Meisterschaft belegen auch die Plätze 1-2-3 in der Startaufstellung für den Mugello Grand Prix, wobei Aprilias Espargaro mit P4 sein bestes Samstagsergebnis der Saison feiert. Miller hofft, dass er im Windschatten seinen Weg nach vorn ebnen kann, sobald am Sonntag die Lichter ausgehen. Hinter dem Australier reiht sich der südafrikanische KTM-Pilot Brad Binder als Sechster ein.

Oliveira startet einen Platz hinter seinem Teamkollegen auf P7. Der Portugiese wird vom Team Suzuki Ecstar-Duo Rins und Joan Mir begleitet. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) komplettiert die Top 10 im Qualifying, womit der Italiener den elftschnellsten Marc Marquez um weniger als ein Zehntel abwehrte. Pol Espargaro lag 1,2 Sekunden hinter der Pole auf P12.

Kann Quartararo seine zwei Zehntel Vorsprung aus dem Qualifying auch am Sonntag auf Ducatis heimischen Boden aufrecht erhalten und sich den Sieg erkämpfen? Eine leichte Mission wird es sicher nicht, schließlich hat er seine beiden engsten Rivalen in der Meisterschaft genau neben ihm in der Startaufstellung stehen.

Schalte um 14:00 Uhr Ortszeit (GMT+2) für das MotoGP™-Spektakel in den Hügeln der Toskana ein.

Q2-Ergebnisse:
1. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) – 1:45.187
2. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) + 0.230
3. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0.245
4. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.351
5. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.411
6. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.556
7. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.558
8. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.809
9. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.889
10. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.897
11. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.938
12. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 1.20606