21. Mai, 2021

WSBK Pirelli Aragon Round 21/23May Spain

Davies trotz roter Flagge im WorldSBK FP2 Erster, Razgatlioglu der Tagesschnellste

wsbk.com

Eine Überraschung könnte an diesem Wochenende auf Lager sein, da alle Hersteller unter den Top Ten sind, die weniger als eine Sekunde voneinander getrennt sind…

Ein hektischer erster Tag der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaftssaison 2021 sorgte für zahlreiche Geschichten und Schlagzeilen, wobei der mit Spannung erwartete Saisonstart nicht enttäuschend war. In den kombinierten Zeiten war es Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK), der einen fliegenden Chaz Davies (Team GoEleven) und Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) abwehrte.

 

Die drei Besten: Toprak gegen einen privaten Angriff

Toprak Razgatlioglu belegte am Morgen den ersten Platz, und Yamaha fand am Morgen unter kühleren Bedingungen eine gute Form. Der türkische Fahrer hatte in der Vergangenheit in Aragon Probleme, ebenso wie Yamaha, und bei den höheren Nachmittagstemperaturen fielen sie erneut zurück. Razgatlioglu war in den kombinierten Zeiten insgesamt am schnellsten, aber auch die privaten Fahrer waren am Freitag in guter Form.

Chaz Davies (Team GoEleven) wurde Gesamtzweiter und holte sich auch die höchste Ducati-Auszeichnung. Der Waliser war auch am Nachmittag in Topform und ist zu jeder Tageszeit der beständigste, ein mögliches Zeichen dafür, was im weiteren Verlauf des Wochenendes kommen wird. Zu den Top Drei gesellte sich der Amerikaner Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team). Der Texaner war morgens „on fire“, am Nachmittag jedoch am unteren Ende der Top Ten. Insgesamt ist es ein starker Start für Gerloff.

 

Kawasaki und Ducati im Gefolge ihrer Rivalen…

Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) führte den Angriff der Kawasakis an, nachdem er die morgendliche Session auch lange angeführt hatte, bevor er schließlich Vierter wurde, während er am heißeren Nachmittag auf den Ergebnissen als Sechster geführt wurde. Der amtierende Champion-Teamkollege Jonathan Rea war nach der Eröffnungssession nur Fünfter, übernahm jedoch im Gegensatz zu Lowes am Nachmittag die Verantwortung für Kawasakis Angriff und wurde Zweiter. Beide Kawasaki-Fahrer haben am Nachmittag den SCX-Reifen getestet, ein wichtiges Thema während des gesamten Freitags. Mit Lowes und Rea auf den Plätzen vier und fünf erwarten sie, dass sie sich am Samstag verbessern.

Das Aruba.it Racing - Ducati Team hatte einen ziemlich bescheidenen Tag im MotorLand Aragon. Michael Ruben Rinaldi war auf der Ergebnisliste Sechster in der Gesamtwertung und verließ sich ab dem Morgen auf seine FP1-Zeit, während Scott Redding am Morgen nur den 11. Platz belegte, sich aber am Nachmittag um eine halbe Sekunde steigerte und am Ende des Tages den siebten Platz belegte. Viel Arbeit für die Werks-Ducati, aber sie haben im Jahr 2020 in Aragon gewonnen, so dass sie das Potenzial haben, wieder nach vorne zu springen.

 

Der Rest der Top Ten mit Honda gemischt, BMW kämpfen

Es war ein gemischter Freitag für das Team HRC, mit Alvaro Bautista als Vierter im FP2, aber nur als Achter in der Gesamtzeit, während Leon Haslam im FP2 als Fünfter, aber insgesamt als Zehnter einen Platz hinter ihm lag. Sowohl Bautista als auch Haslam haben den ganzen Freitag über gut gearbeitet und wollen ihre Stärke auf einer Strecke unter Beweis stellen, auf der sie 2020 ein Podium erreicht haben. Beide Fahrer haben versucht, den SCX-Reifen den ganzen Nachmittag über zu verwenden, und haben ihn vielleicht als mögliche Rennoption für morgen in Betracht gezogen, wie Bautista schon letztes Jahr.

Drüben bei BMW war es Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team), der die Flagge hisste, aber nur mit seiner ersten FP1-Zeit am Morgen. Er wurde insgesamt Neunter, obwohl sein Teamkollege Michael van der Mark am ersten Tag in Aragon einen heißen Tag hatte, als er in Kurve 8 stürzte und die rote Flagge gezeigt wurde. Er war in Ordnung, verpasste aber den Rest der Session, dies schob ihn auf dem elften Gesamtrang zurück und er fuhr nur 19 Runden, die wenigsten von allen im Laufe des Tages. Die anderen BMWs hatten ebenfalls Probleme: Jonas Folger (Bonovo MGM Racing) wurde 14. und Eugene Laverty (RC Squadra Corse) nur 16 ..

 

Rookies kämpfen am Freitag um die Ehre des best of the rest

Der Rookies-Kampf war auch weiter unten in der Reihenfolge intensiv, und Axel Bassani (Motocorsa Racing) wurde schließlich Zwölfter. Er war knapp vor Ex-MotoGP ™ -Star Tito Rabat (Barni Racing Team), der seinen ersten Actiontag bei einem WorldSBK-Event als 13. beendete, vor Jonas Folger und der japanischen Sensation Kohta Nozane (GRT Yamaha WorldSBK Team).

Christophe Ponsson (Alstare Yamaha) wurde 18., hatte jedoch im zweiten Rennen einen Sturz in Kurve 5, platzierte sich aber vor den Kawasaki-Neulingen Isaac Viñales (ORELAC Racing VerdNatura) und Lucas Mahias (Kawasaki Puccetti Racing). Leandro Mercado (MIE Racing Honda Team) belegte den 21. Platz vor Loris Cresson (TPR Team Pedercini Racing) und seinem Teamkollegen Samuele Cavalieri.

 

Top 6 nach dem ersten Tag der WorldSBK-Action im MotorLand Aragon, vollständige Ergebnisse hier:

1. Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) 1'49.952

2. Chaz Davies (Team GoEleven) + 0,308

3. Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Team) + 0,490

4. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) + 0,546

5. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) + 0,738

6. Michael Ruben Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati) + 0,789