15. Mai, 2021

SHARK Grand Prix de France 14 Mai - 16 Mai

MotoGP™ FP3: Marc Marquez führt vor Lorenzo Savadori

motogp.com

Einsetzender Regen zu Beginn des MotoGP™ FP3 spülte den achtfachen Weltmeister zurück in den Vordergrund, wobei das Q2 unverändert blieb

Der achtmalige Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) setzte sich im dritten Freien Training beim SHARK Grand Prix von Frankreich mit mehr als sechs Zehnteln Vorsprung vor Lorenzo Savadori (Aprilia Racing Team Gresini), wobei sich die Qualifyingplätze durch das feuchte MotoGP™ FP3 nicht mehr veränderten. Somit bleibt die französische Speerspitze weiter in der Hand von Johann Zarco (Pramac Racing), der dank seiner 1:31.747 mit 0,095 Sekunden Vorsprung auf den Lokalmatador Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) auf Platz 3 den Weg ins fünfte Qualifying von 2021 führt.

Für Fahrer wie den WM-Führenden Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team), den amtierenden Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) und seinen Teamkollegen Alex Rins bedeutete ein nasser Samstagmorgen in Le Mans eines: Sie müssen im ersten Qualifying antreten. Zu Beginn des dritten Freien Trainings begann es wieder zu regnen, wodurch die Strecke erneut richtig nass wurde, und obwohl sich an der Gesamtwertung nichts ändern würde, war es eine entscheidende Session vor einem möglicherweise nassen Pole Position Shootout  später am Nachmittag.

Auch wenn der Regen gegen Ende nachließ, so konnte doch kein Fahrer seine Zeiten auf dem FP2 verbessern, gleichzeitig hatte aber auch niemand eine Antwort auf Marc Marquez' überlegenes Tempo unter diesen schwierigen Bedingungen.

Folglich steht das französische Doppel um Zarco und Quartararo im Q2, gefolgt von Viñales, durch den zwei Werks-Yamahas unter den ersten drei landeten. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) lobte die Arbeit, die er und HRC beim Jerez-Test geleistet haben, und genießt sein Wochenende in Le Mans. Für den Spanier geht es Dank P4 direkt ins Q2. Der Jerez-Podiumsplatzierte Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) rundet die Top 5 vor dem schnellsten KTM-Piloten, Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing), ab. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) ist Siebter, wobei der Australier im FP3 seinen zweiten Sturz des Wochenendes erlitt. Auf die Positionen acht und neun teilen sich insgesamt 17 Weltmeistertitel, dank Marc Marquez und  Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT). Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) schnappte sich am Freitag den letzten automatischen Q2-Spot.

Zweifellos wird das Q1 ein hitziger Kampf. Rins, Bagnaia und Mir werden alle kämpfen, um das Q2-Shootout zu erreichen, aber es sind nur zwei Plätze verfügbar... Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) und Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) werden ebenfalls den Willen haben, noch um die Pole zu kämpfen, und was ist mit dem FrankreichGP-Sieger des letzten Jahres, Danilo Petrucci (Tech3 KTM Factory Racing) und dem Podiumsplatzierten von 2020, Alex Marquez (LCR Honda Castrol)?

Die Frage in aller Munde ist: Was macht das Wetter? Finde es heraus, wann das Qualifying um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT + 2) beginnt, kurz nach einer wichtigen FP4-Sitzung um 13:30 Uhr.

Top 10 kombiniert:
1. Johann Zarco (Pramac Racing) – 1:31.747
2. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.095
3. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.389
4. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.390
5. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.532
6. Miguel Oliveria (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.549
7. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.614
8. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.885
9. Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) + 0.922
10. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.964