15. Mai, 2021

SHARK Grand Prix de France 14 Mai - 16 Mai

Moto3™: Rookie Fernandez führt feuchtes FP3 in Le Mans an

motogp.com

Die kombinierte Wertung blieb unverändert, als ein nasser Le Mans Circuit die Moto3™-Fahrer am Samstagmorgen begrüßte...

Rookie Adrian Fernandez (Sterilgarda Max Racing Team) gab das Tempo in einem feuchten Moto3™ FP3 beim SHARK Grand Prix von Frankreich vor, wobei der Spanier erst in seiner letzten fliegenden Runde die Führung von Yuki Kunii (Honda Team Asia) und Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) abluchste. Die trockenen FP2-Zeiten haben, wie erwartet, die automatischen Q2-Qualifikationsplätze entschieden. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) führt das Feld somit vor Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) und Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) in das Qualifying.

Eine verregnete Nacht hatte zur Folge, dass der Asphalt des Le Mans Circuit zu Beginn des Samstags noch nass war, was wiederum bedeutete, dass die Moto3™-Fahrer keine Gelegenheit hatten, ihre Freitagszeiten zu verbessern. Fernandez' Tempo blieb etwas mehr als 12 Sekunden hinter den Zeiten zurück, die wir im FP2 gesehen haben. Dennoch war es eine wichtige Session für alle, da die Chancen auf ein möglicherweise nasses Qualifying hoch sind.

Rodrigo geht nun also als der Mann ins Qualifying, den es zu schlagen gilt, wobei auch seine Verfolger,  Binder und Masia, stark aussehen, obwohl letzterer im FP3 einen Sturz verzeichnete. Der aktuelle WM-Zweite, Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3), folgt auf Position vier vor Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) und den Italienern Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) und Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team). Ryusei Yamanaka (CarXpert PrüstelGP) war ein weiterer Fahrer, der unter den tückischen FP3-Bedingungen zu Sturz kam. Stefano Nepa (BOE Owlride) und Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) schließen die Top 10 vor dem Qualifying ab.

Jason Dupasquier (CarXpert PrüsetGP) zeigt weiterhin eine solide Form, um auf P11 in das zweite Qualifying zu segeln. Er liegt knapp vor John McPhee (Petronas Sprinta Racing), Riccardo Rossi (BOE Owlride) und Sergio Garcia (Gaviota GASGAS Aspar Team).

Die ausbleibende Verbesserung bedeutet auch, dass Acosta im ersten Qualifying antreten muss, und trotz eines weiteren Sturzes im dritten Freien Training sieht Acosta im Nassen stark aus. Mit Größen wie Carlos Tatay (Avintia Esponsorama Moto3), Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3), Izan Guevara (Gaviota GASGAS Aspar Team), Dennis Foggia (Leopard Racing), Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und weiteren schnelleren Fahrern, muss er sich nun im Q1 messen und durchsetzen.

Stell' Dich auf einen voraussichtlich nassen Qualifying-Nachmittag ein, der um 12:35 Uhr Ortszeit (GMT +2) mit dem Q1 der Moto3™ beginnt.

Top 10 kombiniert:
1. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) 1:42.150
2. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0.126
3. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) + 0.181
4. Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3) + 0.337
5. Deniz Oncu (Red Bull KTM Tech 3) + 0.360
6. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) + 0.388
7. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.403
8. Ryusei Yamanaka (CarXpert Pruestel GP) + 0.456
9. Stefano Nepa (BOE Owlride) + 0.500
10. Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech 3) + 0.605