6. Mai, 2021

Wednesday, 5 May 2021 Aragon-Test

Rea pulverisiert beim Aragon-Test den Rundenrekord der Pole-Runde, Laverty tritt zum ersten Mal im Jahr 2021 an

wsbk.com

Alle vier BMW Fahrer fuhren zum ersten Mal auf der Strecke, während Rea das Tempo während des dreitägigen MotorLand Aragon-Tests vorgibt

Weitere Vorbereitungen fanden am Montag, Dienstag und Mittwoch dieser Woche im MotorLand Aragon statt. Kawasaki kam neben BMW und Yamaha auf die Rennstrecke von Alcañiz. Auf der Strecke findet in wenigen Wochen die erste Runde der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaftssaison 2021 statt. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) gab das Tempo während der gesamten Action vor. Sein Team testete am Dienstag und Mittwoch und er fuhr eine Rundenzeit die schneller war, als der Tissot Superpole-Rundenrekord in Aragon. Die Streckentemperaturen näherten sich gegen Ende des Trainings am Mittwoch 39 Grad Celsius, da Teams und Fahrer während des Tests warmes Wetter und Streckenbedingungen hatten.

Rea legte während seiner zwei Tage des letzten Vorsaison-Tests des Teams 147 Runden zurück und fuhr eine schnellste Rundenzeit von 1'48.528, zwei Zehntel schneller als seine Pole Zeit in der letzten Saison. Teamkollege Alex Lowes war ebenfalls beim Test und erzielte nach 186 Runden eine Bestzeit von 1'49.182. Beide Fahrer nutzen den letzten Test, um ihren Kawasaki ZX-10RR für die neue Saison zu verfeinern, nachdem sie den größten Teil ihres Programms in früheren Tests abgeschlossen hatten.

Eugene Laverty (RC Squadra Corse) trat zum ersten Mal in der Nebensaison 2021 auf, als er zum ersten Mal die BMW M 1000 RR für sein neues Team testete. BMW war an allen drei Tagen für den letzten Test vor der neuen Saison auf der Strecke. Da es der erste Test von Laverty im Jahr 2021 war, startete der Ire mit einem ähnlichen Bike wie Jonas Folger (Bonovo MGM Action) aus einem früheren Test in Jerez, bevor er neue Elemente wie die Schwinge von 2021 hinzufügte. Laverty fuhr an den drei Tagen 197 Runden mit einer Bestzeit von 1'50.604.

Mit seiner neuen Lackierung für 2021 war Folger auf einer identischen Maschine wie die Werksfahrer Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK-Team) und Teamkollege Michael van der Mark, als er sich auf seine erste Stammfahrer-WorldSBK-Saison vorbereitete. Der deutsche Fahrer fuhr an drei Tagen 116 Runden auf der M 1000 RR mit einer besten Rundenzeit von 1'50.815. Im Werks-Team testete das Team neue Komponenten am Chassis, einschließlich des zuvor im Jahr 2019 getesteten Materials, und bestätigten, was sie beim unterstützten Test versucht hatten. Sykes beendete den Test als schnellster BMW Fahrer mit einer Zeit von 1'49.857, wobei van der Mark etwa eine Sekunde hinter seinem Teamkollegen lag. Sykes und van der Mark addierten 187 bzw. 173 Runden zur Rundensumme des Teams.

Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) kehrte nach einem positiven COVID-19-Test, der ihn vom vorherigen Test von Yamaha am selben Ort ausgeschlossen hatte, wieder zum Einsatz zurück. Der türkische Star verschwendete keine Zeit, um die verlorene Zeit auszugleichen. Er fuhr am ersten Tag 93 Runden und an beiden Tagen insgesamt 174 Runden mit einer Bestzeit von 1'49.763, wobei Yamaha neue Vorderradbremskomponenten ausprobierte. Sein Teamkollege Andrea Locatelli lernte seine Yamaha YZF R1 vor seiner Rookie-Saison weiter kennen. Am Dienstag und Mittwoch wurden 172 Runden gefahren.

Chaz Davies (Team GoEleven) fuhr am Montag und Dienstag im MotorLand Aragon, bevor er für zwei weitere Actiontage zum Circuito de Navarra fuhr, um am Montag die schnellste Rundenzeit zu fahren und insgesamt 149 Runden am Montag und Dienstag zu absolvieren. Davies, der für 2021 in einem neuen Team ist, erzielte als einziger Ducati-Vertreter in Alcañiz eine Bestzeit von 1'49.313. Der einzige andere Fahrer auf der Strecke au dem WorldSBK-Fahrerlager war Isaac Viñales (Orelac Racing VerdNatura). Der Spanier fuhr am Dienstag und Mittwoch auf seiner ZX-10RR 139 Runden und fuhr als schnellste Rundenzeit von 1'51.724.

 

Die inoffizielle Ergebnisse nach dem MotorLand Aragon-Test:

1.) Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) 1'48.528 (147 Runden)

2.) Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) 1'49.182 (186 Runden)

3.) Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) 1'49.763 (174 Runden)

4.) Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) 1'49.857 (187 Runden)

5.) Chaz Davies (Team GoEleven) 1'49.913 (149 Runden)

6.) Eugene Laverty (RC Squadra Corse) 1'50.604 (197 Runden)

7.) Andrea Locatelli (Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK) 1'50.702 (172 Runden)

8.) Michael van der Mark (BMW Motorrad WorldSBK Team) 1'50.781 (173 Runden)

9.) Jonas Folger (Bonovo MGM Action) 1'50.815 (116 Runden)

10.) Isaac Viñales (Orelac Racing VerdNatura) 1'51.724 (139 Runden)