1. Mai, 2021

Gran Premio Red Bull de España 30 Apr - 02 Mai

Lowes schenkt Gardner die Moto2™-Pole in Jerez

motogp.com

Position, was bedeutet, dass der Australier am Sonntag von P1 aus startet...
Red Bull KTM Ajo Pilot Remy Gardner darf sich nach einem rekordverdächtigen Q2-Kampf beim Red Bull Grand Prix von Spanien über seine erste Pole Position im Jahr 2021 freuen. Ein erneuter Fehler von Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) kostete ihn den ersten Startplatz, denn der Brite hatte in seiner letzten fliegenden Runde bereits einen rekordverdächtigen dreizehntel Vorsprung. Hinter  Gardner stehen auch Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) und Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) in der ersten Reihe.

Der Australier übernahm zu Beginn des Qualifyings die Kontrolle und signalisierte seine Pole-Ambitionen mit einem atemberaubenden neuen Rundenrekord von 1:40.667. Diese Runde war jedoch fast augenblicklich in Gefahr, denn sowohl Di Giannantonio als auch Bezzecchi kamen bis auf ein Zehntel an die schnellste Jerez-Runde aller Zeiten heran. Die Uhr tickte als sich  vorbei und es Sam Lowes für einen finalen Angriff vorbereitete.

Der Brite schein im wahrsten Sinne unter Strom zu stehen: ein Zehntel im ersten Sektor, zwei Zehntel im zweiten Sektor, drei Zehntel im dritten Sektor. Die Pole Position war förmlich seine, aber für das Vorderrad seiner Kalex, war es in der letzten Kurve ein Quäntchen zu viel. Dieser Fehler kostete ihn nicht nur die Pole Position, sondern auch einen neuen Rundenrekord.

Infolgedessen galt Gardners erste Pole Position im Jahr 2021 als bestätigt, was seinem Punktevorsprung in der WM in die Karten spielen sollte. Er wird zweifellos Gesellschaft von Di Giannantonio, Bezzecchi, Lowes und dem Mann an Vierter Position bekommen: Rookie Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo). Der letzte Platz in der zweiten Reihe ging am Ende der Session an Xavi Vierge von Petronas Sprinta Racing.

Augusto Fernandez vom Elf Marc VDS Racing Team wird die dritte Startreihe vor dem enttäuschten Joe Roberts anführen. Der Fahrer des Italtrans Racing Teams erlitt einen späten Sturz, der alle Hoffnungen auf eine Herausforderung für die ersten beiden Reihen zunichte machte. Das Duo wird in der dritten Reihe von Ai Ogura vom IDEMITSU Honda Team Asia begleitet. Eine weitere frustrierte Fahrerpaarung bilden Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) und Aron Canet (Inde Aspar Team), die beide ebenfalls in der Schlussphase ausfielen. Abgerundet wird die vierte Reihe durch Jorge Navarro von Lightech Speed Up.

Top 10:
1. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) - 1:40.667
2. Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.071
3. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0.086
4. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0.141
5. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.166
6. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 0.371
7. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.543
8. Joe Roberts (Italtrans Racing Team) + 0.568
9. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.584
10. Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) + 0.599