4. Sep, 2020

World Superbike | 2020 | Round 5 | Spain | Teruel | Wednesday

Rinaldi schlägt Rea um 0,001 Sekunden im elektrisierenden FP1 in Teruel

wsbk.com

Michael Ruben Rinaldi gibt das Tempo im Freien Training 1 auf kleinstem Raum vor; fünf Hersteller unter den ersten sechs

Als die MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft für die Pirelli Teruel-Round im MotorLand Aragon wieder in Gang kam, lag Michael Ruben Rinaldi (Team GOELEVEN) im ersten Training mit nur 0,001 Sekunden Vorsprung auf der Jagd nach seinem ersten WorldSBK-Podium vorne.

Rinaldi beeindruckt in der WorldSBK weiterhin als schnellster Ducati-Fahrer im Freien Training 1, indem er schneller als der amtierende Champion Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) war. Sowohl Rinaldi als auch Rea schlugen die 1: 50-Barriere mit der Zeit des Italieners von 1: 49,840 als Benchmark. Der KRT-Teamkollege von Rea, Alex Lowes, beendete die Session auf dem dritten Platz, aber eine halbe Sekunde hinter Rinaldi und Rea.

Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) wurde als Vierter platziert, da das BMW-Team nach einer schwierigen Aragon-Round wieder auf die Beine zu kommen scheint und Sykes nur zwei Zehntel von Lowes entfernt ist. Toprak Razgatlioglu (PATA YAMAHA WorldSBK Official Team) beendete die Session auf dem fünften Platz vor seinem Teamkollegen Michael van der Mark. Das Yamaha-Duo scheint für die Aragon-Round einen Schritt nach vorne zu machen.

Chaz Davies (ARUBA.IT Racing - Ducati), der einen Schritt weiter gehen wollte als seine beiden zweiten Plätze in der Aragon-Round, war Siebter mit nur einem Zehntel Abstand zwischen Davies und Scott Redding (ARUBA.IT Racing - Ducati) auf dem achten Platz. Leon Haslam (Team HRC) und sein Teamkollege Alvaro Bautista vervollständigten die Top Ten mit ihren Honda-Maschinen.

Loris Baz (Ten Kate Racing Yamaha), der sich einen Start in der ersten Reihe sichern wollte, war in der Auftakt Session Elfter, während Sylvain Barrier (Brixx Performance) in Kurve 10 in den letzten Phasen der Session einen Sturz erlitt und am Ende auf Platz 17 eingestuft wurde.

Die sechs besten nach WorldSBK FP1, vollständige Ergebnisse hier:

1.) Michael Ruben Rinaldi (Team GOELEVEN) 1'49.840

2.) Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0.001

3.) Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK) +0,507

4.) Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) +0.697

5.) Toprak Razgatlioglu (PATA YAMAHA WorldSBK Official Team)+0.819

6.) Michael van der Mark (PATA YAMAHA WorldSBK Official Team)+0,925