14. Aug, 2020

myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich 14 Aug - 16 Aug Motogp FP2

Pol Espargaro weiter Schnellster, nach Regen im FP2

motogp.com

Die Freitagsehrung geht an den Spanier beim KTM-Heimrennen, während Ducati, Honda, Suzuki und Yamaha alle unter den ersten fünf liegen
Pol Espargaro überreichte Red Bull KTM Factory Racing beim myWorld Grand Prix von Österreich die Ehrung des ersten Tages dank seiner FP1-Zeit von 1:24.193, nachdem Regen den Großteil des 2. Freien Trainings auf dem Red Bull Ring beeinträchtigte. Die Zeiten blieben unverändert, obwohl am Freitagnachmittag viele Fahrer auf Slicks unterwegs waren. Demnach Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) am Eröffnungstag in Österreich die Top Drei komplettierten.
Da im FP2 nur wenig erreicht wurde, ergab sich die Reihenfolge am Freitag aus den Zeiten der trockenen FP1-Session. KTM macht dort weiter, wo sie aufgehört haben, aber mit dem Mann auf der anderen Seite der Box. Pol Espargaro erholt sich von seinem Sturz beim tschechischen GP, ​​indem er am ersten Tag in Österreich die führende Positionn einnimmt. Dovizioso liegt knapp dahinter, während das führende Duo ingesamt nur 0,044s Rückstand hat. Für Nakagami lief im ersten Freien Training gut mit dem dritten Platz 0,185s hinter der Bestzeit, währennd Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) mit seiner Schulterverletzung weiterhin den Schmerzen trotzt und Vierter wird.
Die führende Yamaha ist erneut Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT). Der Italiener und sein brünner Podiumskollege vom lezten Wochenende, Johann Zarco (Esponsorama Racing), haben dafür gesorgt, dass sie trotz drohendem Regen für das FP3, gut aufgestellt sind, um den direktenn Q2-Einzug zu meistern. Oliveira hat es ihm gleich getan, denn der Portugiese liegt in der kombinierten Zeit auf dem siebten Platz als zweitschnellste KTM, etwas mehr als eine halbe Sekunde hinter Pol Espargaro. Miller, Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) und der WM-Führende Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) schließen die Top 10 nach dem Eröffnungstag auf dem Red Bull Ring ab.
Nun bleibt die Frage: Was hält das Wetter am Samstagmorgen bereit? Wenn es nass ist, werden wir keine Zeitverbesserungen sehen, was bedeutet, dass die oben genannten 10 Fahrer ihre automatischen Q2-Plätze sicher haben. Es wird einige bekannte Fahrer geben, die hoffen, dass sich der Himmel während des dritten Trainings nicht öffnet. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) - der zweite Mann in der Meisterschaft - ist sicherlich einer von denen, die auf besserunng hoffen, da der Spanier aktuell auf Platz 11 liegt. Danilo Petrucci (Ducati Team) und Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) beenndete den ersten Tag auf den Plätzen 12 und 13. Der tschechische GP-Rennsieger Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) sitzt sitzt derzeit außerhalb der Top 10, und wir warten gespannt darauf, was uns am Samstagmorgen erwartet.Der Regen am Ende der Moto3™ FP2-Session in Österreich beeinflusste auch fast das gesamte 2. Freie Training der MotoGP™. Es war ein Albtraum, denn die Start/ Ziel-Gerade und Kurve 1 waren völlig trocken, während andere Teile Rennstrecke von einem sehr lokalisierten Regenschauer durchnässt wurde. Es gab nur wenige Fahrer, die in den ersten 35 Minuten überhaupt eine Zeit festlegten, nämlich Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini), wobei Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) als Zugpferd fungierte, nachdem er der erste Pilot war, der unter den Bedingungen auf die Strecke fuhr.​ Der Asphalt trocknete jedoch und am Ende des Trainings fuhren fast alle Fahrer mit glatten Michelin-Reifen auf die Strecke, in der Hoffnung, dass einige vielleicht in die Top 10 vordringen könnten. Es war jedoch nicht möglich, und so war es Jack Miller (Pramac Racing), der am schnellsten die Session beendete. Der Australier setzte eine 1:26.475, zwei Sekunden hinter Pol Espargaros morgendlicher Zeit. Iker Lecuona (Red Bull KTM Tech 3) und sein Teamkollege Miguel Oliveira vervollständigten die Top Drei.

Bradley Smith (Aprilia Racing Team Gresini) wurde nach seinem Sturz in Kurve 4 am Ende des FP1 für fit erklärt.

Du weißt, was Du tun musst - schalte um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT +2) wieder für das MotoGP™ FP3 ein! Wenn es regnet, werden wir sehen, wer das beste Tempo bei Nässe hat. Wenn es trocken ist, werden wir einen erbitterten Kampf um die 14 Q2 Plätze sehen.

Top 10 kombiniert:
1. Pol Espargaro (Red Bull KTM Werksrennen) - 1: 24.193
 Andrea Dovizioso (Ducati Team) + 0,044
3. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0,185
4. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,380
5. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0,395
6. Johann Zarco (Esponsorama Racing) + 0,462
7. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) + 0,525
8. Jack Miller (Pramac Racing) + 0,531
9. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,550
10. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0,560