14. Aug, 2020

World Superbike | 2020 | Round 3 | Portugal | Portimao

#PRTWorldSBK Race-2. Solides Rennen für Redding (P2), der einen wertvollen Podiumsplatz erobert. Tolles Comeback von P13 auf P4 für Davies

ducati.com

Scott Redding und Chaz Davies überwinden die Schwierigkeiten des Portimao-Wochenendes dank eines aufregenden zweiten Rennens, bei dem die Fahrer des Aruba.it Racing - Ducati-Teams den zweiten bzw. vierten Platz belegen können.

Scott Redding startete in der zweiten Reihe nach dem fünften Platz im SuperPole Race und war der große Protagonist der ersten Runde, die es schaffte, auf dem zweiten Platz zu schließen. In der ersten Rennhälfte versuchte er, in der Nähe von Rea (Kawasaki) zu bleiben, und musste sich dann gegen die Rückkehr von Van Der Mark (Yamaha) verteidigen, dessen Renntempo prägnanter zu sein schien. Zwischen Runde 13 und Runde 14 war der Kampf intensiv, aber Scott kämpfte mit großer Sturheit und schaffte es, einen wertvollen zweiten Platz unter der Zielflagge zu erreichen.

Ein Sturz im SuperPole Race zwang Chaz Davies, von P13 zu starten. Der walisische Fahrer hatte ebenfalls einen großartigen Start und überholte Haslam (Honda) nach 5 Runden auf den sechsten Platz, was Druck auf Razgatlioglu (Yamaha) und Lowes (Kawasaki) ausübte, die zwei Fehler machten. Für Chaz Davies ein positiver vierter Platz nach einem großartigen Comeback.

Scott Redding ist jetzt Zweiter in der Superbike-Weltmeisterschaft (132 Punkte) und 4 Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Rea.
Chaz Davies bestätigt seinen sechsten Platz (75 Punkte) 7 Punkte hinter Van Der Mark.

P2 - Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati # 45)
"Es war ein schwieriges Wochenende und aus diesem Grund ist das Ende mit einem Podium ein wertvolles Ergebnis für mich und das gesamte Team. Beim SuperPole Race konnten wir die Dinge im Vergleich zum Samstag verbessern, aber es ist klar, dass das Gefühl mit dem Motorrad war Ich habe versucht, in der Nähe von Rea zu bleiben, um eine Lücke zur Gruppe dahinter zu schaffen, aber im zweiten Teil des Rennens hatte ich große Probleme, besonders mit der Front. Als Van Der Mark mich bekam, dachte ich nur daran, mich zu verteidigen, um zu erobern Dieses Ergebnis. Ich freue mich für mich und das Team. Wir fahren mit großer Überzeugung nach Aragon. "

P4 - Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati # 7)
"Das Ziel ist immer, einen Pokal nach Hause zu bringen, aber ich muss zugeben, dass es immer noch ein gutes Rennen war. Ich nehme diesen vierten Platz mit Zufriedenheit ein, besonders nach all den Problemen, die wir an diesem Wochenende hatten. Leider hat der Kontakt mit Laverty im SuperPole Race erzwungen." Ich durfte aus der fünften Reihe starten und konnte nicht in der Spitzengruppe bleiben. Das Renntempo war jedoch sehr gut und aus diesem Grund bin ich zufrieden. Jetzt ziehen wir für zwei Tage nach Aragon. Es wird eine wichtige Gelegenheit sein, sich auf die nächsten sechs Rennen vorzubereiten. "

Serafino Foti (Teammanager Aruba.it Racing - Ducati)
"Es ist klar, dass wir nach dem starken Wochenende in Jerez bessere Ergebnisse in Portimao erwartet haben. Wir hatten sowohl am Freitag als auch am Samstag viele Schwierigkeiten und konnten unsere Fahrer nicht in die besten Bedingungen bringen, um wettbewerbsfähig zu sein. Ich würde gerne." Wir danken unseren Jungs, die nach der Analyse der Renndaten am Samstag großartige Arbeit geleistet haben, um unsere Leistung in Rennen 2 zu verbessern. Unsere Aufgabe ist es, weiterhin mit großer Konzentration zu arbeiten und niemals aufzugeben. In drei Tagen werden wir in Aragon sein bereite dich bestmöglich auf die nächste Doppelrunde im Motorland vor ".