1. Aug, 2020

World Superbike | 2020 | Round 2 | Spain | Jerez | WORLD SBK Race11

Redding siegt in einem fantastischen WSBK-Race 1
vor Rea und Razgatliogl

bitte bei der nächsten Siegerehrung,den Maulkorb abnehmen !!!

beim Fussball gehts auch ohne.

gruß Mario

Sengende Temperaturen und schillernde Rennen, während in Jerez drei Hersteller unter den ersten fünf um den Sieg kämpfen
Das lange Warten auf das Rennen in der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft endete mit einem spannenden ersten Rennen für die Pirelli Spanish Round auf dem Circuito de Jerez - Angel Nieto. Scott Redding (ARUBA.IT Racing - Ducati) holte sich einen hart umkämpften Sieg und holte seinen ersten WorldSBK-Sieg. Zum ersten Mal seit 2004 gab es in den ersten vier Rennen vier verschiedene Sieger.
Der amtierende Champion Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) hatte einen guten Start aus der ersten Reihe und übernahm die Führung von Polesitter Scott Redding (ARUBA.IT Racing - Ducati), während Toprak Razgatlioglu (PATA YAMAHA WorldSBK Official Team) als Fünfter ebenfalls nach vorne springen konnte, um auf den zweiten Platz zu gelangen; Redding lag daher auf dem dritten Platz.
Redding musste sich in Runde 11 an Toprak Razgatlioglu vorbeikämpfen, um auf den zweiten Platz zurückzukehren. Er überholte den türkischen Fahrer in Kurve 6, um auf den zweiten Platz zu gelangen, bevor er sofort Druck auf Rea ausübte. Es dauerte nur noch drei Runden, bis Redding die Führung übernahm.
Das Manöver zum Sieg kam in Runde 14 von 20, als Scott Redding (ARUBA.IT Racing - Ducati) Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team WorldSBK) in Kurve 6 überholte. Er nutzte die Kraft seiner Ducati, um mitzukommen, bevor er den fünfmaligen WorldSBK-Champion bezwang, die Führung übernahm und seinen ersten Sieg seit seinem Wechsel in die WorldSBK zu erringen.
Rea kam auf dem zweiten Platz vor Razgatlioglu nach Hause, der einen Angriff von Chaz Davies (ARUBA.IT Racing - Ducati) in der letzten Runde abwehren musste, um den dritten Platz zu halten. Davies versuchte, an der rechten Seite von Kurve 1 und außerhalb der Haarnadelkurve von Kurve 6 vorbeizugehen, aber er musste weit gehen; Razgatlioglu belegte den dritten Platz, Davies den vierten.
Loris Baz (Ten Kate Racing Yamaha) war mit dem fünften Platz der beste Privatfahrer des Rennens und fuhr den größten Teil des Rennens im Führungsquartett, bevor ihn ein später Angriff von Davies auf den fünften Platz brachte. Michael Ruben Rinaldi (Team GOELEVEN) setzte sein beeindruckendes Wochenende mit einem sechsten Platz fort, dies vom zehnten Startplatz aus.
Alvaro Bautista (Team HRC) belegte den siebten Platz, vier Sekunden von Rinaldi entfernt und fuhr in den letzten Runden fast ein eigenes Rennen, als er acht Sekunden vor dem achtplatzierten Marco Melandri (Barni Racing) landete. Der Italiener belegte einen beeindruckenden achten Platz, nachdem er während des gesamten Rennens elf Plätze gutgemacht hatte. Alex Lowes (Kawasaki Racing Team WorldSBK), der die Meisterschaft anführte, wurde Neunter, nachdem er in den letzten Runden von Melandri überholt worden war.
Bautistas Team-HRC Teamkollege Leon Haslam wurde 10. vor Garrett Gerloff (GRT Yamaha WorldSBK Junior Team). Christophe Ponsson (Nuova M2 Racing) erzielte bei seiner Rückkehr in die Meisterschaft Punkte, als das private Aprilia Team als Teil der Meisterschaft mit verschiedenen Wildcards zurückkehrte.

Xavi Fores (Kawasaki Puccetti Racing) belegte den 13. Platz, Sandro Cortese (OUTDO Kawasaki TPR) und Eugene Laverty (BMW Motorrad WorldSBK Team) rundeten die Punkteränge ab. Sylvain Barrier (Brixx Performance), Debütant Lorenzo Gabellini (MIE Racing Althea Honda Team) und Teamkollege Takumi Takahashi waren die letzten klassifizierten Fahrer.

Tom Sykes (BMW Motorrad WorldSBK Team) fuhr in der Spitzengruppe, hatte jedoch ein technisches Problem, als er sich in der Anfangsphase des Rennens der ersten Kurve näherte und ihn aus dem Rennen warf. Trotz des Problems konnte er das Motorrad zurück in die Boxengasse bringen. Sykes konnte in Runde 12 wieder am Rennen teilnehmen. Das Problem erwies sich nicht als unreparabel.

Sykes' Problem war nicht das einzige Problem während des Rennens, als Michael van der Mark (PATA YAMAHA WorldSBK Official Team) in Runde 8 aus dem Rennen ausschied. Viel Rauch stieg aus seinem Motorrad und zwang ihn, sich aus dem ersten Rennen zurückzuziehen. Federico Caricasulo (GRT Yamaha WorldSBK Junior Team) erlitt in Kurve 4 einen Highspeed-Crash, konnte das Motorrad jedoch zurück in die Boxengasse fahren, obwohl er sein Rennen beenden musste, während Leandro 'Tati' Mercado ( Motocorsa Racing) in Kurve 6 ebenfalls einen Sturz ereilte.