6. Mrz, 2020

2020 Qatar Moto2 FP1

Lüthi Schnellster, Top 5 nur ein Zehntel getrennt

motogp.com Photo Mario

Der erfahrene Schweizer Pilot belegte bei der Eröffnungsession in Qatar den ersten Platz.
Thomas Lüthi von Liqui Molly Intact GP war der schnellste Fahrer im ersten Freien Training der Moto2™ beim QNB Grand Prix von Qatar. Der erfahrene Schweizer lag nur 0,017 Sekunden vor Jorge Martin von Red Bull KTM Ajo und einem beeindruckenden Rookie der Mittelklasse, namens Aron Canet (Aspar Team) mit einem geringen Abstand von 0,047 auf Position Drei.
Die Mittelgewichtsklasse begann ihre Saison 2020, allerdings war es kein idealer Start für drei Piloten, die in Kurve 6 ihre ersten Stürze des Jahres verzeichnen mussten. Dabei traf es Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing), Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) und Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) - alle Fahrer waren jedoch unverletzt. In der Zwischenzeit bestimmten Sky Racing Team VR46 Pilot Luca Marini und Marco Bezzecchi das Tempo im FP1.
Allerdings hielten sich die Italiener nicht an der Spitze, denn der Titelanwärter des Jahres 2019, Tom Lüthi setzte sich gegen die Beiden durch, gefolgt von Martin und einem beeindruckenden Aron Canet, welche damit die Saison mit einem Kracher begannen. EG 0,0 Marc VDS Pilot Augusto Fernandez kletterte anschließend ziemlich spät im FP1 die Zeitenliste nach oben. Gemeinsam mit American Racing’s Pilot Joe Roberts komplettierte er schließlich die Top 5, welche nur wenige Zehntel voneinander trennte. Und damit willkommen in der Moto2™.
Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) hatte zum Schluss einen schnellen Abflug in Kurve 15, glücklicherweise blieb der Italiener dabei unversehrt.
Wer wird bei der Moto2™ im FP2 an der Spitze liegen? Seit dabei um 18:00 Uhr Ortszeit (GMT+3) um mitzuerleben, wer am Ende des Tages Schnellster wird in Qatar.

Top 10:
1. Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) – 1:59.168
2. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.017
3. Aron Canet (Aspar Team) + 0.047
4. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.085
5. Joe Roberts (American Racing) + 0.091
6. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 0.109
7. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.133
8. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0.185
9. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) + 0.213
10. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 0.278