3. Mrz, 2020

WSSP Australia Race auf Phillip Island

Gonzalez belegt einen hervorragenden achten Platz mit einer perfekten Flagge von Flagge zu Flagge des ParkinGO Kawasaki-Teams

Parkin GO Team

PHILLIP ISLAND, 1. MÄRZ 2020 - Ein großartiges Debüt für Manuel Gonzalez und das ParkinGO Kawasaki-Team heute auf Phillip Island, wo die erste Runde der Supersport 600-Weltmeisterschaft stattfand.
Ein aufregendes Rennen, das mit der Formel „Flagge zu Flagge“ belebt wird und dessen Reifenwechsel in Runde 13 erforderlich ist, wie vom Zulieferer Pirelli nach der Einführung von Slick-Reifen auch in dieser Kategorie gefordert.
Um das Rennen zu gewinnen, hat die Pole Position Andrea Locatelli (Yamaha). Manuel Gonzalez, der zum 13. Mal in Reihe 5 startete, holte sofort zwei Positionen zurück und überholte Fuligni (MV Agusta) und Webb (Yamaha). In Runde 11 ging es an die Box für den geplanten Reifenwechsel. In etwas mehr als einer Minute führte das Team einen schnellen Reifenwechsel durch und gab dem Fahrer grünes Licht, um mit perfektem Timing und ohne Strafen zum Rennen zurückzukehren.
Der Spanier kehrte auf die Strecke zurück, kämpfte mit Fuligni und Vinales (Yamaha) um den siebten Platz und wurde Zehnter, ein bereits hervorragendes Ergebnis, das sich dank der Strafen von Fuligni und Vinales auf den achten Platz verbesserte.
SUPERSPORT 300
Den Tag des Erfolgs für das ParkinGO Kawasaki-Team beendeten Tom Edwards '3. Platz und Filippo Rovellis 5. Platz in der australischen Supersport 300-Meisterschaft, Rennen kombiniert mit der heutigen Weltmeisterschaft.
Manuel GONZALEZ (ParkinGO Kawasaki ZX-6R) - 8. klassifiziert
"Der heutige achte Platz hier auf Phillip Island ist ein ziemlicher Erfolg. Ich bin sehr zufrieden mit meinem WSSP-Weltmeisterschaftsdebüt. Es war der Abschluss eines Wochenendes perfekter und sehr nachdenklicher Arbeit des Teams. Seit wir auf diesem schwierigen und unbekannten Weg angekommen sind Wir haben uns Schritt für Schritt verbessert und keine Fehler gemacht, die uns rückwärts führen würden. Die heutige Arbeit des ParkinGO-Teams war einwandfrei. Ich fühle mich sehr zuversichtlich und motiviert. Wir freuen uns jetzt auf das nächste Rennen in 15 Tagen in Katar Vielen Dank an alle meine Unterstützer.

Edoardo Rovelli (Teammanager von ParkinGO Kawasaki) - "Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, das dank der großartigen Teamarbeit erzielt wurde. Wir gehörten zu den präzisesten und schnellsten, die es geschafft haben, die Flagge gemäß den Regeln zu kennzeichnen, ohne Strafen zu erleiden, und Gonzalez konnte dies." Das Ergebnis wurde mit den Ergebnissen von Tom Edwards, der heute den Sprint gewann, und Filippo Rovelli, der heute Fünfter in der australischen Meisterschaft ist, abgeschlossen. Jetzt fahren wir nach Katar, wo wir uns bestätigen unsere Top-Ten-Position, die unser Ziel für den ersten Teil der Meisterschaft sein und dann höher zielen wird ".

Nächste Runde: 13.-15. März Losail Qatar